Elfer-Glück, übler Zusammenprall: Fortuna marschiert

Fortuna marschiert Richtung 1. Bundesliga nach Sieg gegen Sandhausen

Fortuna Düsseldorf hält in der 2. Bundesliga die Konkurrenz auf Distanz. (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen)

Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel gewann zum Auftakt des 21. Spieltages das Spitzenspiel gegen Angstgegner SV Sandhausen etwas glücklich 1:0 (1:0) und liegt nach ihrem vierten Sieg in Folge weiter mit drei Punkten Vorsprung vor Verfolger 1. FC Nürnberg an der Spitze (Tabelle der 2. Bundesliga).

Bei Sky fasste Funkel das packende Spiel wie folgt zusammen: "Der Gegner war sehr stark und hat uns alles abverlangt. So eine Abwehrschlacht muss man erst einmal gewinnen."

Die Partie wurde zudem von einem Horror-Zusammenprall zwischen Genki Haraguchi und Philipp Klingmann überschattet. Über den Gesundheitszustand des Japaners sagte der Fortuna-Coach: "Genki hat wohl eine Gehirnerschütterung davon getragen. Mehr weiß ich bisher aber auch nicht."

Die Gäste veröffentlichten kurz danach auf Twitter den aktuellen Stand bei Klingmann. Zu lesen war: 


"Bei Philipp besteht der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung und er muss zur weiteren Untersuchung für die nächsten beiden Tage im Krankenhaus bleiben. Gute Besserung, Philipp und natürlich auch Genki #Haraguchi!"

Fortuna mit Blitzstart

Andre Hoffmann machte bereits in der zweiten Minute mit seinem ersten Saisontreffer den vierten Sieg der Gastgeber in Folge perfekt.

Für die Gäste scheiterte Tim Kister (74.) mit einem Handelfmeter am starken Fortuna-Torwart Raphael Wolf. Der Ex-Bremer hielt somit seinen dritten Elfer der Saison und bekam dafür ein großes Lob von seinem Trainer: "Raphael ist ein großer Rückhalt für uns und wir sind froh, ihn zu haben. Wir können uns immer auf ihn verlassen." 

Die Zweitliga-Highlights in der Sendung "Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga" freitags ab 22.15 Uhr und sonntags ab 19.30 Uhr im TV auf SPORT1.

Sandhausen, das seine vorherigen drei Auswärtsspiele bei der Fortuna alle gewonnen hatte, ging erstmals nach zuvor vier Spielen in Serie ohne Niederlage wieder leer aus und liegt vorerst vier Punkte hinter dem Tabellendritten Holstein Kiel.

Die Gastgeber erwischten vor 23.288 Zuschauern einen Blitzstart. Nach der ersten Ecke der Düsseldorfer durch Winterzugang Genki Haraguchi gelang Hofmann per Kopf sein erster Saisontreffer. Die frühe Führung spielte den Rheinländern in die Karten, Sandhausen blieb aber bei Kontern gefährlich.

Angstgegner vergibt Elfmeter

Nach einer Viertelstunde vergab Richard Sukuta-Pasu eine gute Möglichkeit für die Kurpfälzer, die sich nach und nach aus der Umklammerung lösten. Eroll Zejnullahu hätte in der 20. Minute ebenfalls ausgleichen können. Fortuna hatte vor der Pause noch eine gute Gelegenheit durch Benito Raman. (2. Liga: Spielplan/Ergebnisse)

Im zweiten Durchgang war Sandhausen weiter um den Ausgleich bemüht, Fortuna stand aber in der Defensive sehr sicher und ließ zunächst nichts mehr anbrennen. Nach einem Handspiel von Kaan Ayhan im Fortuna-Strafraum versagten dann Kister die Nerven.