Horror-Check überschattet Aus der Adler

Die Adler Mannheim scheitern im Achtelfinale der CHL

Auch bei der vierten Auflage der Champions Hockey League (CHL) hat es kein deutscher Klub ins Viertelfinale geschafft.

Die Adler Mannheim verloren das Achtelfinal-Rückspiel beim schwedischen Vizemeister Brynäs IF in Gävle mit 1:2 (1:0, 0:0, 0:2) und schieden nach der 2:3-Heimniederlage in der Vorwoche insgesamt mit 3:5 aus.

Devin Setoguchi (2.) brachte die Gäste früh in Führung und ließ sein Team bis kurz vor Schluss auf die Overtime hoffen, doch Brynäs-Kapitän Jacob Blomqvist (58.) und Linus Ölund (60.) drehten spät das Spiel - auch dank doppeltem Überzahlspiel.

Larkin mit Horror-Check

Eine hässliche Aktion leistete sich Thomas Larkin: Der Adler-Verteidiger checkte Daniel Paille in den Schluss-Sekunden auf hinterhältige Weise und kassierte dafür eine Strafe von 104 Minuten. Der frühere NHL-Stürmer Paille konnte nicht mehr weiterspielen.


München verspielt Hinspiel-Vorsprung

Auch Red Bull München verpasste den Einzug ins Viertelfinale. Der Deutsche Meister hatte nach dem 3:2-Sieg im Hinspiel gute Aussichten, es im 2014/15 neu eingeführten Wettbewerb als erster DEL-Verein unter die besten Acht zu schaffen.

Doch im Rückspiel besiegelte eine 2:5-Heimniederlage (1:1, 1:1, 0:3) gegen den SC Bern das Aus. Dem Schweizer Champion gelangen dabei allein drei Treffer im Schlussdrittel. Brooks Macek hatte die Münchner in der 10. Minute in Führung gebracht. Derek Joslin erzielte nach dem sofortigen Ausgleich der Berner die 2:1-Führung zu Beginn des zweiten Drittels.

Die Viertelfinal-Hinspiele finden am 6. und 7. Dezember statt, die Rückspiele werden am 12. Dezember ausgetragen.


Die Partien im Stenogramm

Red Bull München - SC Bern 2:5 (1:1, 1:1, 0:3), Gesamt: 5:7 - Bern im Viertelfinale
Tore: 1:0 Macek (9:09), 1:1 Scherwey (9:47), 2:1 Joslin (21:34), 2:2 Moser (26:47), 2:3 Hischier (45:27), 2:4 Bodenmann (49:48), 2:5 Ebbett (56:42)
Schiedsrichter: Novak/Fonselius (Slowakei/Finnland)
Strafminuten: München 8 - Bern 8

Brynäs IF - Adler Mannheim 2:1 (0:1, 0:0, 2:0), Gesamt: 5:3 - Brynäs im Viertelfinale
Tore: 0:1 Setoguchi (1:39), 1:1 Blomqvist (57:20), 2:1 Ölund (59:08)
Schiedsrichter: Heikkinen/Salonen (Finnland)
Strafminuten: Brynäs 10 - Mannheim 108