Hoppegarten: Das sind die besten Konzerte beim Lollapalooza-Festival

An diesem Sonnabend startet das zweitägige Musikfestival. Diese sechs Auftritte sollte man nicht verpassen.

Am Wochenende findet das Festival "Lollapalooza" statt. Rund 80.000 Menschen werden pro Tag auf der Rennbahn in Hoppegarten erwartet. Dabei gibt es zwei Premieren: Das weltweit erste Festival-Hotelzimmer direkt vor der Alternative Stage und "Cashless Payment" – auf dem ganzen Gelände wird statt mit Bargeld mit einem Chip gezahlt, der vorher mit Geld aufgeladen werden muss. Wie im vergangenen Jahr protestieren die Anwohner wieder gegen das Festival: Es sei zu laut, zu dreckig. Noch dazu weigert sich der Veranstalter, Kosten für Ersatzwohnraum zu tragen. Trotz aller Konflikte vorab: Das Line-up ist vielversprechend. Sechs Künstler, die Sie nicht verpassen sollten:

Mumford & Sons – ein Erfolgsexempel: Für die britische Folk-Rock-Band ging es von Anfang an nur nach oben. Kaum ein Jahr nach ihrer Gründung, im Jahr 2008 traten sie schon beim legendären Glastonbury Festival auf. Ihr Debütalbum "Sigh No More" erreichte Platz zwei der britischen Charts. Im Oktober 2012 erreichten sie sogar einen Rekord, den zuletzt die Beatles im Jahr 1964 aufgestellt hatten: mit sechs Liedern gleichzeitig in der Billboard Hot 100 vertreten zu sein. Sänger, Gitarrist und Tamburinspieler Marcus Mumford und seine Mitstreiter Winston Marshall am Banjo, Ben Lovett an den Tasteninstrumenten und Ted Dwane am Kontrabass eint die Vorliebe für Country, Bluegrass und Folk. In Berlin war ihr Konzert in der Waldbühne vor zwei Jahren an beiden Abenden ausverkauft, ihre diesjährige Show beim Lollapalooza ist ihre ei...

Lesen Sie hier weiter!