Hopp enttäuscht beim Heim-Turnier

Max Hopp gewann als erster Deutscher ein PDC-Turnier

Max Hopp hat beim German Darts Grand Prix in Mannheim die nächste empfindliche Niederlage kassiert.

Zum Auftakt des zehnten Turniers der European Tour verlor der 21-Jährige gegen den Weltranglisten-36. Jamie Caven mit 4:6. Der Lokalmatador fand nie zu seinem Spiel, brachte es am Ende nur auf einen enttäuschenden 3-Dart-Average von 81,19 Punkten.

Caven reichten ebenfalls magere 86,37 Zähler pro Aufnahme, um die Oberhand zu behalten.

Schlussspurt reicht Caven

Bis zum 4:4 konnte Hopp die Partie noch ausgeglichen gestalten. Dann machte sein Gegner aus England den Sack mit zwei Leg-Gewinnen in Folge zu.

Schon in der Vorwoche hatte sich Hopp in der ersten Runde aus den Dutch Darts Masters verabschiedet.

Auch die übrigen drei deutschen Starter Bernd Roith (3:6 gegen Nathan Aspinall), Michael Hurtz (1:6 gegen Daniel Larsson) und Martin Schindler (3:6 gegen Mick McGowan) scheiterten beim Heim-Turnier bereits an ihren Auftakthürden. 

Die Top-Gesetzten Michael van Gerwen, Peter Wright, Mensur Suljovic und Simon Whitlock greifen erst am Samstag ins Geschehen ein.