Hopp enttäuscht beim Heim-Turnier

Max Hopp steht in Riesa in der zweiten Runde

Max Hopp hat beim German Darts Grand Prix in Mannheim die nächste empfindliche Niederlage kassiert.

Zum Auftakt des zehnten Turniers der European Tour verlor der 21-Jährige gegen den Weltranglisten-36. Jamie Caven mit 4:6. Der Lokalmatador fand nie zu seinem Spiel, brachte es am Ende nur auf einen enttäuschenden 3-Dart-Average von 81,19 Punkten.

Caven reichten ebenfalls magere 86,37 Zähler pro Aufnahme, um die Oberhand zu behalten.

Schlussspurt reicht Caven

Bis zum 4:4 konnte Hopp die Partie noch ausgeglichen gestalten. Dann machte sein Gegner aus England den Sack mit zwei Leg-Gewinnen in Folge zu.

Schon in der Vorwoche hatte sich Hopp in der ersten Runde aus den Dutch Darts Masters verabschiedet.

Auch die übrigen drei deutschen Starter Bernd Roith (3:6 gegen Nathan Aspinall), Michael Hurtz (1:6 gegen Daniel Larsson) und Martin Schindler (3:6 gegen Mick McGowan) scheiterten beim Heim-Turnier bereits an ihren Auftakthürden. 

Die Top-Gesetzten Michael van Gerwen, Peter Wright, Mensur Suljovic und Simon Whitlock greifen erst am Samstag ins Geschehen ein.