Hopp brilliert mit Bulls-Finish

Max Hopp flog in der zweiten Runde in Kopenhagen raus

Deutschlands Spitzenspieler Max Hopp ist in die 2. Runde des German Darts Grand Prix in München eingezogen.

Beim zweiten von 13 Turnieren der diesjährigen European Tour brillierte der Junioren-Weltmeister von 2015 beim 6:4-Sieg gegen Rowby-John Rodriguez aus Österreich mit zwei Finishes ins Bulls Eye.

Ausgeschieden sind dagegen Maik Langendorf, Martin Schindler und Rene Berndt. Diese hatten sich am Freitag wie auch Hopp erfolgreich durch die Qualifikation gespielt. 

Besonders bitter war das Aus für Berndt. Bei der 5:6-Niederlage gegen Jonny Clayton vergab er drei Matchdarts.

Überraschend ausgeschieden ist auch Ex-Weltmeister Adrian Lewis. Der Engländer unterlag dem Niederländer Yordi Meeuwisse mit 5:6.

Die 16 gesetzten Spieler um Michael van Gerwen, Peter Wright und Weltmeister Rob Cross sind nach einem Freilos erst am Sonntag an der Reihe.


Die Samstagergebnisse in der Übersicht:

Luke Humphries - William O'Connor 6:2
Rowby-John Rodriguez - Max Hopp 4:6
Danny Noppert - Krzysztof Ratajski 6:3
Nathan Aspinall - Steve Lennon 4:6
Maik Langendorf -  Keegan Brown 3:6
Ryan Meikle -  Scott Taylor 6:2
Steve West -  Paul Rowley 6:2
Darren Webster - Jan Dekker 6:2
James Wade - Madars Razma 6:2
Alan Tabern - Jermaine Wattimena 6:5
Josh Payne - Michael Rasztovits 6:5
Chris Dobey - Martin Schindler 6:4
Toni Alcinas - James Wilson 6:2
Stephen Bunting - Christian Goedl 6:0
Jonny Clayton - Rene Berndt 6:5
Yordi Meeuwisse - Adrian Lewis 6:5