Honor V10 kommt wohl auch mit AI-Funktionen des Kirin 970

Sascha Koesch


Am 28. November soll es nun soweit sein und in China verschickt Honor schon kräftig Einladungen und plakatiert Poster für das Release des V10. Denen kann man einiges über das kommende Smartphone entnehmen, allen anderen Infos voran, dass auch hier AI ganz im Vordergrund stehen wird.

Vermutlich mit dem gleichen NPU-Chip des Kirin 970 ausgestattet wird das V10 (das in Deutschland auch als Honor 9 Pro erscheinen könnte) dann wohl ähnliche Tricks beherrschen, wie das Mate 10. Natürlich kann Huawei sich im Grunde aber wohl aussuchen, wie groß die Featureparität zum eigenen Flagschiff am Ende wirklich ist. Auch sonst scheinen die beiden sich aber - abgesehen vom Design - relativ ähnlich zu sein. Ein 18:9 Bildschirm mit 2160 x 1080 Auflösung, 6GB RAM wie im Mate 10 Pro und 64GB Speicher. 16/20 Megapixel Dual-Kamera hinten (keine Leicas) und vorne eine 13 Megapixel-Kamera.

Angeblich hat das V10 obendrein einen Kopfhöreranschluss. Eine etwas kleinere 3.750mAh Batterie muss hier wohl reichen dafür aber läuft es ebenso mit Android 8.0 nebst EMUI 8.0.



(engadget)

Interessant dürfte sein, dass immer noch der 5. Dezember für ein Event in London im Raum steht, was bedeuten könnte, dass es dieses Mal schneller mit der Veröffentlichung auch in Europa gehen könnte, als beim V9 (aka 8 Pro). Ob diese Einladung allerdings auch echt ist, konnten wir bisher nicht wirklich herausfinden. Sollte sie es sein, dann kann man damit rechnen, dass Honor das Smartphone auch auf anderen Märkten als eine 10 herausbringt.
Gizchina