Holt sich Verstappen das Pole-Double beim Heimrennen?

·Lesedauer: 2 Min.
Holt sich Verstappen das Pole-Double beim Heimrennen?
Holt sich Verstappen das Pole-Double beim Heimrennen?

Gelingt Max Verstappen das nächste Ausrufezeichen?

In den letzten beiden Rennen in Frankreich und Kärnten brauste der Niederländer im Qualifying jeweils auf die Pole Position. Diesen Lauf würde der Gesamtführende wohl nur zu gern fortsetzen und auch im zweiten Rennen auf dem hauseigenen Red Bull Ring seinen Boliden wieder ganz vorne in der Startaufstellung parken. (Der Rennkalender der Formel 1)

Allerdings darf Lewis Hamilton, der nun bereits seit vier Rennen auf einen Sieg wartet, ebenfalls von der ersten Pole Position seit dem Großen Preis von Spanien träumen. Immerhin brannte der siebenmalige Weltmeister am Freitag in 1:04,523 Minuten etwas überraschend die Tagesbestzeit in den Asphalt.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin – Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Max Verstappen musste sogar noch Hamiltons Teamkollegen Valtteri Bottas den Vortritt lassen, war allerdings mit 0,217 Sekunden Rückstand auf Hamilton in Schlagdistanz - zumal dem Red-Bull-Piloten bei seiner schnellsten Runde ein Fehler in der Zielkurve unterlief.

Man darf also gespannt sein, wer das Duell der beiden Titelkontrahenten auf der schnellen Runde für sich entscheiden kann.

Hamilton glaubt, Red Bull wird noch stärker

Der Engländer selbst will dem Braten aber noch nicht so ganz trauen. Direkt nach dem zweiten Freien Training erwartete er schon, dass Red Bull im Qualifying nochmal eine ordentliche Schippe drauflegen wird: "Sie haben definitiv noch etwas in der Hinterhand. Wir haben kleine Schritte gemacht, aber nicht die zwei Zehntel aufgeholt. Aber auf einer Runde fühlte es sich okay an. Ich rechne nur damit, dass sie noch aufdrehen." (alle Rennen der Formel 1 im LIVETICKER)

Dazu fühlte er sich an die Zeit der eigenen Überlegenheit erinnert: "Sie haben praktisch den Quali-Modus, den wir einst hatten! Ich habe meine Jungs gefragt, ich verstehe nicht, wo das herkommt, aber es ist beeindruckend."

Aber nicht nur ganz vorne wird es spannend. Auch Sebastian Vettel hat mit seinem fünften Rang im Training gezeigt, dass ihm die Strecke besser liegt, als es Rang zwölf am vergangenen Rennwochenende vermuten lässt. Allerdings landete er im Training einen Rang hinter Teamkollege Lance Stroll. Genug Motivation also für den viermaligen Weltmeister, noch einen Ticken draufzulegen. (NEWS: Alles Wichtige zur Formel 1)

Wie schlagen sich Schumacher und Mazepin?

Interessant wird es auch sein, wie sich Haas schlägt. Mick Schumacher ließ im Training mal wieder Nikita Mazepin hinter sich - aber mit Position 18 auch den Williams-Piloten Nicholas Latifi.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Und bei Mazepin lohnt sich eh immer ein Hinschauen. Nachdem er im Training Kimi Räikkönen und Hamilton in Rage gebracht hat, kann man nur hoffen, dass er im Qualifying nicht noch mehr Ärger der Konkurrenz auf sich zieht.

So können Sie das Qualifying der Formel 1 live im TV & Stream verfolgen:

TV: Sky
Stream: Sky
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.