HOLD: IPO: Preis für Börsengang En+ wird am unteren Ende der Spanne erwartet

dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Der russische Oligarch Oleg Deripaska will seine Investmentgesellschaft En+ an die Börse bringen. Am Markt wird mit einem Preis von 14 US-Dollar je Bezugsschein gerechnet. Das wäre das untere Ende der Preisspanne, die die Investmentgesellschaft in der vergangenen Woche veröffentlicht hatte. En+ hatte den Preis je Papier mit 14 bis 17 Dollar festgelegt. Damit wird das Unternehmen mit 7 bis 8,5 Milliarden Dollar bewertet. Die Bücher sind laut der Nachrichtenagentur Bloomberg überzeichnet.

Ohne Mehrzuteilungsoptionen wird ein Anteil von 15,8 bis 18,8 Prozent an En+ auf den Markt geworfen. Der Börsengang in London und Moskau soll 1,5 Milliarden Dollar in die Unternehmenskasse spülen. Es ist der Börsengang eines russischen Unternehmens seit 2013.

Der Milliardär Deripaska bündelt in En+ seine Unternehmen in den Bereichen Energie, Buntmetall und Bergbauindustrie. Wichtigster Bestandteil ist Rusal, einer der weltweit größten Aluminiumproduzenten, an dem En+ rund 48 Prozent hält.