Hofreiter für schnelle Panzer-Lieferung in Ukraine

Nach Ansicht des Grünen-Politikers Anton Hofreiter sollte Deutschland der Ukraine so schnell wie möglich Leopard-Kampfpanzer liefern. "Wir kommen über kurz oder lang nicht umhin, der Ukraine moderne, westliche Kampfpanzer zu liefern", sagte Hofreiter, der Vorsitzender des Europa-Ausschusses im Bundestag ist, der Mediengruppe Bayern (Dienstagsausgaben). Die Reaktion Deutschlands auf die aktuellen militärischen Erfolge der Ukraine sollten nach Ansicht Hofreiters mehr Waffenlieferungen sein - auch aus Beständen.

"Deutschland darf sich nicht weiter hinter anderen Ländern verstecken", sagte er. Die Lieferung westlicher Waffensysteme helfe der Ukraine, besetzte Gebiete zurückzuerobern. "In Deutschland stehen weiterhin Schützenpanzer Marder herum, die die Bundeswehr nicht braucht", sagte der Grünen-Politiker. "Die Ukraine will diese Marder und sollte sie in meinen Augen auch erhalten."

Die Bundesregierung bleibt ungeachtet eindringlicher ukrainischer Bitten um die Lieferung gepanzerter Fahrzeuge bislang zurückhaltend dazu. Bundeskanzler Olaf Scholz und Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (beide SPD) warnten am Montag in Berlin erneut vor deutschen Alleingängen. Lambrecht verwies darauf, dass noch kein anderes Land Schützen- oder Kampfpanzer westlicher Bauart an die Ukraine geliefert habe.

hex/pw