Hoffnung für BVB-Wackelabwehr

·Lesedauer: 1 Min.
Hoffnung für BVB-Wackelabwehr
Hoffnung für BVB-Wackelabwehr

Gute Nachrichten im Lager von Borussia Dortmund: Mats Hummels hat sich rechtzeitig für das Champions-League-Gruppenspiel am Mittwochabend (18.45 Uhr) bei Besiktas Istanbul fitgemeldet!

Um 9.23 Uhr stieg der Abwehr-Boss am Dienstagmorgen als einer der letzten aus dem Bus. Gut gelaunt und lässig mit Sonnenbrille schlenderte er in Richtung Check-in-Schalter. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Hummels fit für Besiktas-Knaller! Die Patellasehnenprobleme scheinen überwunden zu sein. Bereits am Wochenende feierte der Weltmeister von 2014 beim 4:3 in Leverkusen sein Comeback, wurde in der Schlussphase für Leih-Zugang Marin Pongracic (kam aus Wolfsburg) eingewechselt. Hummels zeigte, wie wichtig er ist, gab der Mannschaft sofort Stabilität und köpfte zwei Bälle aus der Gefahrenzone.

Mats Hummels soll BVB-Abwehr stabilisieren

„Wir haben gemeinsam entschieden, dass wir aufgrund der nächsten Wochen uns die Tage geben, die es eventuell braucht“, hatte Trainer Marco Rose noch am Wochenende über Hummels gesagt. „Es steht jetzt Champions League, dann Bundesliga und wieder Champions League an, dementsprechend ist die Entscheidung getroffen worden.“

Jetzt ist Hummels fit und soll der schwarz-gelben Wackel-Abwehr (schon zwölf Gegentore in sechs Pflichtspielen) endlich wieder Halt geben! (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Bürki nicht dabei, Reinier kommt zu spät

Übrigens: Entgegen anderer Erwartungen ist Thorgan Hazard (Sprunggelenk) doch nicht mit nach Istanbul geflogen. Der Belgier pausiert weiterhin.

Ebenfalls nicht im Flieger saß Roman Bürki. Als Nummer drei flog stattdessen Luca Unbehaun mit. Gerade noch an Bord schaffte es auch der Brasilianer Reinier.

Die Leihgabe von Real Madrid war zehn Minuten zu spät zum Treffpunkt erschienen. Zu diesem Zeitpunkt war der Rest der Mannschaft schon durch den Check-In.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.