Hoffest in Berlin: Berlin feiert sich beim Hoffest Richtung Ferien

Michael Müller hatte mit Hertha-Maskottchen Herthinho und dessen Abendbegleitung offenbar eine gute Zeit

Die Wochen vor den Parlamentsferien sind traditionell die Hoch-Zeit der politischen Sommerfeste. Parteien und Abgeordnetenhausfraktionen laden ein, um sich vor dem Urlaub noch einmal auszutauschen. Den Höhepunkt dieses Feierreigens bildet das traditionelle Hoffest, zu dem der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Dienstagabend geladen hatte. Es war das 17. Get-together im und am Roten Rathaus, und bereits zum dritten Mal nahm Müller die Rolle des Gastgebers ein, doch zum ersten Mal als Regierungschef der neuen rot-rot-grünen Koalition.

Und noch etwas war anders als in vergangenen Jahren: Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Das Outfit bestimmten Sonnenbrille und leichtes Leinenjäckchen statt Windjacke und Regenschirm. Das machte sich auch bei der Gästezahl bemerkbar. Fast 4000 Gäste folgten der Einladung. "So viele sind noch nie gekommen", stellte der Hausherr hocherfreut fest.

Berlins Stadtgesellschaft war gut vertreten

Bild Nr. 1:
Grüne Frauen-Power: Bundesvorsitzende Simone Peter mit den Berliner Fraktionschefinnen Antje Kapek und Silke Gebel (v.l.) Sergej Glanze

Die Stadtgesellschaft war sehr gut vertreten, das reichte bei der Wirtschaft von BVG-Chefin Sigrid Nikutta über den Vorstandsvorsitzenden der Investitionsbank Berlin, Jürgen Allerkamp, bis zur IHK-Präsidentin Beatrice Kramm. Der evangelische Landesbischof Markus Dröge plauderte mit CDU-Fraktionschef Florian Graf, Müllers Amtsvorgänger Klaus Wowereit mit Meisterkoch Thomas Kammeier und Berlins oberster Tourismuswerber, "Visit Berlin"-Chef Burkhard Kieker, mit Christian Amsinck, dem Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Branden...

Lesen Sie hier weiter!