Hoffenheim holt Kabak von Schalke

Hoffenheim holt Kabak von Schalke
Hoffenheim holt Kabak von Schalke

Die TSG Hoffenheim hat Ozan Kabak vom Ligakontrahenten Schalke 04 verpflichtet. Wie die Kraichgauer mitteilten, erhält der Innenverteidiger einen Vertrag bis Sommer 2026.

SPORT1 hatte über den bevorstehenden Wechsel bereits vorab berichtet. Die Ablöse liegt bei rund sieben sieben Millionen Euro- Bonuszahlungen inklusive.

Der 22-Jährige soll bei der TSG die im Vorjahr mit 60 Gegentoren arg wacklige Defensive stabilisieren.

"Ozan ist ein wuchtiger Verteidiger, der durch eine starke und energische Zweikampfführung überzeugt", sagte TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen: "Darüber hinaus ist er schnell und verfügt über ein hervorragendes Kopfballspiel, welches ihn auch bei eigenen Standards extrem gefährlich macht." Kabak zeigte sich "sehr glücklich" und lobte Hoffenheim als "einen der spannendsten Klubs in Deutschland".

Sein letztes Pflichtspiel für Schalke hatte er in der Abstiegssaison im Januar 2021 absolviert. Nach Leihen zum FC Liverpool und zu Norwich City war der Türke im Sommer zu den Knappen zurückgekehrt, diese wollten den Topverdiener allerdings wegen seines hohen Gehalts direkt wieder loswerden. Schalke hatte im Jahr 2019 für Kabak 15 Millionen Euro an den VfB Stuttgart überwiesen, seitdem absolvierte er 42 Pflichtspiele für Königsblau.

Sein Pflichtspieldebüt für die TSG könnte er am 31. Juli im DFB-Pokal gegen den Regionalligisten SV Rödinghausen feiern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.