Hoeneß warnt vor Fürth: "Leistungsfähigkeit" eines Bundesligisten

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Trainer Sebastian Hoeneß vom Bundesligisten TSG Hoffenheim erwartet im DFB-Pokalspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth keinen Klassenunterschied.

"Ich glaube, dass sie die Leistungsfähigkeit hätten, in der Bundesliga zu sein", sagte der 38-Jährige auf der Pressekonferenz: "Sie haben richtig Qualität und wären in der Lage dort, den einen oder anderen Punkt zu holen. Da wartet ein dickes Brett auf uns. Es gibt überhaupt keinen Grund, sie zu unterschätzen."

SPORT1 zeigt in der zweiten Runde des DFB-Pokals das Duell zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Braunschweig am 22. Dezember ab 18 Uhr LIVE im TV und im STREAM

Gegen mögliche Leichtsinnigkeit helfen soll dabei auch ein Testspiel gegen die Kleeblätter aus dem Sommer, das die TSG mit viel Mühe 1:0 gewonnen hatte. "Da haben wir gesehen, welche Qualität in der Mannschaft steckt", sagte Hoeneß: "Dazu sind sie aktuell vorne dabei, ein klarer Aufstiegskandidat. Diese beiden Punkte sollten uns Warnung genug sein."

Neben den Langzeitverletzten gäbe es personell für die Zweitrundenpartie am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) noch "ein, zwei Fragezeichen", kündigte Hoeneß an. Doch die Marschroute ist klar. "Wir wollen im Pokal weit kommen. Das ist unser klares Ziel und dafür musst du Fürth zu Hause schlagen", sagte der Neffe von Uli Hoeneß.