Hoeneß nennt Entscheidungsdatum bei Robbery

Die Verträge von Arjen Robben und Franck Ribery laufen am Saisonende aus

FC Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat in der TZ verraten, dass sich die beiden Flügelflitzer Arjen Robben und Franck Ribery bei ihren Vertragsverlängerungen gedulden müssen.

"Es ist noch keine Entscheidung getroffen worden", so Hoeneß in der Zeitung. "Ich rechne damit im April oder Mai."

Die Verträge des niederländischen und französischen Superstars laufen jeweils im Sommer 2018 aus. Beide würde gerne weiterhin in München bleiben und spielen.

Große Konkurrenz für Robben und Ribery

Mit Kingsley Coman, der im Dezember 2017 seinen Vertrag bis 2022 verlängert hat, und dem ausgeliehenen Serge Gnabry, der im Sommer auf jeden Fall aus Hoffenheim zurück nach München kommt, stehen die potenziellen Nachfolger aber auch schon parat. 

Darüber hinaus kann der von Real Madrid für zwei Jahre ausgeliehene James genauso wie der kommende Sommer-Neuzugang Leon Goretzka ebenfalls auf dem Flügeln aushelfen.


Für Robben und Ribery wird es somit eng. Allerdings könnten Top-Leistungen im Titelkampf und in der Champions League die Bayern-Verantwortlichen dazu bewegen, doch umzudenken und mit beiden altgedienten Superstars noch zu verlängern - sofern beide unverletzt bleiben oder sich derweil nicht für andere Klubs entscheiden. Geduld ist somit bei beiden gefragt.