Hockey-Männer verlieren Test gegen Frankreich

·Lesedauer: 1 Min.
Hockey-Männer verlieren Test gegen Frankreich
Hockey-Männer verlieren Test gegen Frankreich

Die deutschen Hockey-Männer haben im letzten Vorbereitungsspiel auf die EM sowie die Olympischen Spiele eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Bundestrainer Kais al Saadi unterlag zum Abschluss ihres Lehrgangs in Hamburg der Auswahl Frankreichs mit 2:5 (2:1). Die Equipe tricolore ist bei der EM in Amsterdam (4. bis 13. Juni) der letzte deutsche Vorrundengegner.

Al Saadi führte die Niederlage nicht zuletzt auf die nervliche Belastung zurück, unter der seine Mannschaft am Freitag stand: Im Laufe des Tages wollte er noch den Kader für die EM und Olympia in Tokio benennen. "Eine ganze Reihe von Spielern ist unter dem Druck doch zusammengebrochen", sagte er und betonte, es sei wichtig, "dass wir das nochmal aufs Brot geschmiert bekommen, dass wir dranbleiben müssen."

Im Rahmen ihres Lehrgangs hatten die "Honamas" am Dienstag noch mit 5:2 gegen Frankreich gewonnen. Außerdem gab es am Montag und am Donnerstag zwei Siege gegen Kanada (5:0/7:0).