Hockey: Männer und Frauen verlieren gegen Niederlande

Hockey: Männer und Frauen verlieren gegen Niederlande
Hockey: Männer und Frauen verlieren gegen Niederlande

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft der Männer hat im Klassiker gegen die Niederlande eine empfindliche Niederlage kassiert. In einer ansehnlichen Pro-League-Partie in Hamburg verlor das Team von Bundestrainer Andre Henning mit 2:3(1:2).

Kapitän Mats Grambusch brachte Deutschland nach einer ungewöhnlichen Strafecken-Variante früh in Führung (10.). Tim Swaen (18./Strafecke) und Joep de Mol (25.) drehten die Partie zu Gunsten der Gäste.

In der zweiten Hälfte übernahm der Olympia-Vierte aus Deutschland zunächst wieder das Kommando: Thies Prinz besorgte nach Strafecke sehenswert den Ausgleich (44.), den Koen Bijen allerdings umgehend konterte (48.). Vom 2:3 erholte sich die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) anschließend nicht mehr. Bereits am Sonntag (14.30 Uhr/DAZN) besteht die Chance auf eine Revanche.

Die deutschen Frauen verloren an gleicher Stelle zuvor ebenfalls gegen die Niederlande. Trotz einer 2:0-Führung musste sich das Team von Bundestrainer Valentin Altenburg den Olympia-Siegerinnen mit 2:3 geschlagen geben. Die deutschen Tore erzielten Sara Strauss und Sonja Zimmermann. Auch die Frauen bestreiten am Sonntag (11.30 Uhr/DAZN) eine weitere Partie gegen "Oranje".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.