HIVE Blockchain Technologies erzielt Rekordjahresumsatz von 211 Mio. USD und einen Gewinn von 79 Mio. USD

DGAP-News: HIVE Blockchain Technologies Limited / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Kryptowährung / Blockchain
HIVE Blockchain Technologies erzielt Rekordjahresumsatz von 211 Mio. USD und einen Gewinn von 79 Mio. USD
25.07.2022 / 10:48
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

19. Juli 2022

 

HIVE erzielt zum 31. März 2022 einen Rekordjahresumsatz von 211 Mio. USD und einen Gewinn von 79 Mio. USD bei einem 545%igen Wachstum der BTC-Mining-Hashrate

 

Vancouver, Kanada - HIVE Blockchain Technologies Ltd. (TSX.V: HIVE) (Nasdaq: HIVE) (FWB: HBFA.F) (das „Unternehmen“ oder „HIVE“) gibt seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr mit Ende zum 31. März 2022 bekannt (alle Beträge in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben).

Der Umsatz lag in diesem Geschäftsjahr bei 211,2 Millionen USD, was einer Steigerung von 212 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Rekord-Nettogewinn von 79,6 Millionen USD, deutlich mehr als die 24,1 Millionen USD des Vorjahres. Der unverwässerte Gewinn pro Aktie stieg um 191 % auf 1,02 USD gegenüber 0,35 USD im Vorjahr. Die Brutto-Mining-Marge1 vergrößerte sich von 51,1 Mio. USD im Vorjahr auf 163,9 Mio. USD. Trotz der Finanzierungen im Laufe des Jahres und des Erwerbs und der Erweiterung unserer Anlage in New Brunswick nahm unser Umsatz und Nettogewinn pro Aktie zu.

Diese großen Zuwächse bei unseren Umsätzen und Gewinnen sind das Ergebnis des immensen Wachstums von HIVE während einer Schlüsselphase in der Entwicklung des Kryptowährungs-Minings. HIVE wuchs von einer Bitcoin-Mining-Rate von etwa 310 PH/s und ETH-Mining-Rate von 2.700 GH/s zum 31. März 2021 auf eine Meilenstein-Hashrate von 2 Exahash (oder 2.000 PH/s) und etwa 6.100 GH/s ETH-Mining im März 2022. Dies entspricht einer Steigerung der BTC-Hashrate um 545 % und einer Steigerung der ETH-Hashrate um 225 % im Jahresvergleich.

Das Unternehmen war mit einem erzielten Bitcoin-Äquivalent von 4.032 BTC eines der führenden börsennotierten Mining-Unternehmen, gemessen am Wert der im Kalenderjahr 2021 (das am 31. Dezember 2021 endete) generierten Kryptowährung. Darüber hinaus hat HIVE im Geschäftsjahr des Unternehmens, das am 31. März 2022 endete, insgesamt 2.368 Bitcoin und 32.397 Ethereum-Äquivalente aus der GPU-Hashrate (einschließlich 31.840 Ethereum und anderer GPU-verarbeitbarer Münzen) generiert. Dies entspricht zusätzlichen 2.143 Bitcoin-Äquivalenten, die mit der GPU-Hashrate von HIVE produziert wurden, was einen Gesamtwert der generierten Kryptowährung von etwa 4.511 Bitcoin-Äquivalenten in diesem Geschäftsjahr 2022 ergibt.

„Das Geschäftsjahr 2022 war ein unglaubliches Jahr für HIVE. Trotz der Auswirkungen von COVID-19 auf die globale Logistik und der Inflation haben wir Rekordergebnisse pro Aktie erzielt und unsere Ethereum- und Bitcoin-Mining-Kapazität weiter erhöht. Wir gingen während des Mining unserer BTC oder ETH keine Risiken ein, damit wir eine Rendite auf unsere Vermögenswerte erzielen können“, sagte Frank Holmes, Executive Chairman von HIVE. Herr Holmes fügte hinzu: „Wir sind auch stolz darauf, dass wir im Laufe des Jahres in der Lage waren, unsere Schulden um mehr als 5,5 Millionen USD zu tilgen.“

 

Wichtigste Punkte des Geschäftsjahres 2022

  • Generierung eines Umsatzes von 211,2 Millionen USD mit einer Brutto-Mining-Marge1 von 163,9 Mio. USD.

  • Mining von 2.368 Bitcoin und 32.397 Ethereum-Äquivalenten aus GPU-Hashrate (einschließlich 31.840 Ethereum) während des am 31. März 2022 endenden Geschäftsjahres.

  • Nettogewinn von 79,6 Mio. USD für das Jahr.

  • Das Betriebskapital stieg in dem am 31. März 2022 zu Ende gegangenen Geschäftsjahr um 76,5 Mio. USD.

  • Vermögenswerte in digitaler Währung in Höhe von 170,0 Mio. zum 31. März 2022.

Die konsolidierten Finanzberichte des Unternehmens und der dazugehörige Lagebericht (Management's Discussion and Analysis, MD&A) für die drei Monate und das Geschäftsjahr bis zum 31. März 2022 sind auf SEDAR, www.sedar.com,  unter HIVEs Profil und auf der Website des Unternehmens, www.HIVEblockchain.com, verfügbar.

 

Finanzübersicht Geschäftsjahr 2022

Für das am 31. März 2022 zu Ende gegangene Geschäftsjahr belief sich der Umsatz auf 211,2 Mio. USD, was einem Anstieg von ca. 212 % gegenüber dem Vorjahr entspricht und in erster Linie auf einen Anstieg der Produktion von Ethereum und Bitcoin infolge der Erweiterung der Mining-Aktivitäten beruht.

Die Brutto-Mining-Marge1 lag im Geschäftsjahr bei 163,9 Mio. USD bzw. 78 % des Umsatzes, verglichen mit 51,1 Mio. US-Dollar bzw. 76 % des Umsatzes im Geschäftsjahr 2021. Die Verbesserung ist in erster Linie auf den Erwerb und die Erweiterung unseres Rechenzentrums in New Brunswick im April 2021 zurückzuführen, was zu einem erheblichen Anstieg der Bitcoin-Hashpower und der verdienten Bitcoin-Rewards im Vergleich zum Vorjahr geführt hat. Die Brutto-Mining-Marge des Unternehmens aus dem Mining digitaler Währungen hängt teilweise von externen Netzwerkfaktoren ab, einschließlich der Schwierigkeit des Minings, der Höhe der Rewards für digitale Währungen und der Gebühren, die das Unternehmen für das Mining erhält, sowie dem Marktpreis der digitalen Währungen.

Der Nettogewinn im Geschäftsjahr 2022 betrug 79,6 Millionen USD oder 1,02 USD pro Aktie, verglichen mit einem Nettogewinn von 24,1 Millionen USD oder 0,35 USD pro Aktie im Geschäftsjahr 2021. Die Verbesserung wurde in erster Linie durch die Verbesserung der Brutto-Mining-Marge1, höhere Ethereum- und Bitcoin-Preise, zusätzliche Hashpower aus unserer Anlage in New Brunswick, Gewinne aus dem Verkauf von digitalen Währungen und Devisen angetrieben.

 

Tabelle Finanzergebnisse

  • Nicht-IFRS-Kennzahl. Eine Abstimmung zu den nächsten IFRS-Kennzahlen findet sich unter „Reconciliations of Non-lFRS Financial Performance Measures“ (Abstimmung der Nicht-IFRS-Kennzahlen im Lagebericht des Unternehmens.

  • Die Neubewertung wird als Wertveränderung (Gewinn oder Verlust) des Coin-Bestandes berechnet. Wenn Coins verkauft werden, wird die Nettodifferenz zwischen dem Erlös und dem Buchwert der digitalen Währung (einschließlich der Neubewertung) als Gewinn (Verlust) aus dem Verkauf digitaler Währungen ausgewiesen.

Neuformulierung nicht zahlungswirksamer Aufwendungen im Jahresabschluß und MD&A

Die konsolidierten Jahresabschlüsse und MD&A für die Geschäftsjahre zum 31. März 2022 und 2021 sehen die folgenden Neuformulierung der konsolidierten Bilanz sowie der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung und des Gesamtergebnisses vor.

Das Unternehmen stellte einen falschen Aktienkurs fest, der bei der Black-Scholes-Berechnung des beizulegenden Zeitwerts und damit bei der Wertzuweisung der im Geschäftsjahr 2021 ausgegebenen Wandelschuldverschreibungen verwendet wurde. Der Fehler wurde bei der Erstellung des Konzernabschlusses zum Jahresende 2022 festgestellt, stellt eine nicht zahlungswirksame Belastung dar und wirkte sich auf den Konzernabschluss zum 31. März 2021 sowie auf die Gewinn- und Verlustrechnung und das Gesamtergebnis mit einer Erhöhung des beizulegenden Zeitwerts der derivativen Verbindlichkeit um 6.319.247 USD und einer entsprechenden nicht zahlungswirksamen Belastung der Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung und des Gesamtergebnisses aus.

Im laufenden Geschäftsjahr änderte das Unternehmen freiwillig die buchhalterische Behandlung seiner digitalen Währungen von einem Broker-Händler-Modell gemäß IAS 2, Inventar, zu IAS 38, Immaterielle Vermögenswerte. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Änderung der Verbuchung seiner digitalen Währungen den Aktionären ein besseres Bild von den Geschäftsaktivitäten des Unternehmens vermittelt und die Vergleichbarkeit der Finanzinformationen des Unternehmens mit denen seiner kanadischen Branchenkollegen verbessert. Die Anpassung wirkte sich auf die konsolidierte Bilanz zum 31. März 2022 sowie auf die konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung und das Gesamtergebnis aus und führte zu einer Verringerung des verbuchten Wertes der digitalen Währungen um

9.957.582 USD und einer entsprechenden Belastung der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung und des Gesamtergebnisses. Für das am 31. März 2021 endende Geschäftsjahr hatte diese Änderung keine wesentlichen Auswirkungen auf die Konzernabschlüsse.

Es ist wichtig, nochmals darauf hinzuweisen, dass es sich bei den beiden vorgenannten Anpassungen um nicht zahlungswirksame Aufwendungen handelt, die keine Auswirkungen auf den laufenden Betrieb, die Einnahmen aus dem Mining digitaler Währungen, die Ausrüstung oder andere Vermögenswerte des Unternehmens haben. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit und die positiven Betriebsergebnisse des Unternehmens werden nicht angepasst.

Das Unternehmen hat Änderungen an seinen internen Kontrollen vorgenommen, zusätzliche Prüfungen und Abgleiche implementiert und wird zusätzliches Personal in der Finanzbuchhaltungsabteilung einstellen.

Einzelheiten zu den Änderungen sind in Anmerkung 30 zu den konsolidierten Jahresabschlüssen für die am 31. März 2022 und 2021 endenden Jahre ausführlich beschrieben.

 

Einzelheiten zum Webcast

Das Management wird am Mittwoch, den 20. Juli 2022 um 16:00 Uhr Eastern Time (22:00 Uhr MESZ) einen Webcast veranstalten, um die Finanzergebnisse des Unternehmens zu diskutieren. An dem Webcast werden Frank Holmes, Executive Chairman, Aydin Kilic, President und COO, und Darcy Daubaras, Chief Financial Officer, teilnehmen. Klicken Sie hier, um sich für den Webcast zu registrieren.

 

Über HIVE Blockchain Technologies Ltd.

HIVE Blockchain Technologies Ltd. ging 2017 als das erste Kryptowährungs-Mining-Unternehmen mit einer grünen Energie- und ESG-Strategie an die Börse.

HIVE ist ein wachstumsorientierter Technologietitel in der aufstrebenden Blockchain-Branche. Als Unternehmen, dessen Aktien an einer großen Börse gehandelt werden, schlagen wir eine Brücke zwischen dem digitalen Währungs- und Blockchain-Sektor und den traditionellen Kapitalmärkten. HIVE besitzt hochmoderne, mit grüner Energie betriebene Rechenzentren in Kanada, Schweden und Island, wo wir grüne Energie beziehen, um in der Cloud zu minen und Rewards für Ethereum und Bitcoin zu generieren. Seit Anfang 2021 bewahrt HIVE den Großteil seiner ETH- und BTC-Mining-Rewards sicher auf. Unsere Aktien bieten Anlegern eine Beteiligung an den Betriebsmargen des Minings digitaler Währungen sowie ein Portfolio von Kryptowährungen wie ETH und BTC. Da HIVE auch Sachwerte wie Rechenzentren und fortschrittliche Mehrzweckserver besitzt, sind wir der Meinung, dass unsere Aktien Anlegern eine attraktive Möglichkeit bieten, sich im Bereich der Kryptowährungen zu engagieren.

Wir empfehlen Ihnen, den YouTube-Kanal von HIVE hier zu besuchen, um mehr über HIVE zu erfahren.

Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich in die Mailingliste von HIVE einzutragen, finden Sie unter www.HIVEblockchain.com. Folgen Sie @HIVEblockchain auf Twitter und abonnieren Sie den YouTube-Kanal von HIVE.

 

Im Namen von HIVE Blockchain Technologies Ltd.

"Frank Holmes"
Executive Chairman

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Frank Holmes
Tel: (604) 664-1078

Im deutschsprachigen Raum

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel.:     +49-711-82 09 72 11
Mail:    office@axino.com
Web:   www.axino.com
Portal: www.axinocapital.de

 

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

 


25.07.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

HIVE Blockchain Technologies Limited

Suite 855 - 789 West Pender Street

V6C 1H2 Vancouver, BC

Deutschland

E-Mail:

info@hiveblockchain.com

Internet:

https://hiveblockchain.com/

ISIN:

CA43366H7040

WKN:

A3DM8F

EQS News ID:

1404891


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.