Famoser LeBron lässt Toronto leiden - und die Liga staunen

LeBron James zeigt eine historische Leistung

LeBron James hat seine Cleveland Cavaliers mit einer historischen Leistung zum zweiten Sieg in der Playoff-Serie gegen die Toronto Raptors geführt.

Beim 128:110-Sieg der Cavs in Toronto gelangen dem NBA-Superstar 43 Punkte, 14 Assists und acht Rebounds. Der 33-Jährige ist damit der erste Spieler in der Playoff-Geschichte, dem mindestens 40 Punkte und 14 Assists gelingen, laut Elias Sports Bureau.(SERVICE: So steht es in den NBA-Playoffs)

Zudem war es sein 16. Playoff-Spiel mit mindestens 30 Punkten und zehn Assists. Damit ist ihm dieses Kunststück einmal mehr gelungen als Michael Jordan.


"Bei ihm lief es und er spürte es", erklärte Cavaliers-Coach Tyronn Lue die Performance seines Leaders.

James zollt Love Respekt

Doch James gab das Lob direkt an seinen Teamkollegen Kevin Love weiter "Es war toll, diese Leistung von ihm zu sehen. Er ist unser All-Star Power Forward. Das war ein herausragendes Spiel von ihm", lobte James seinen Teamkollegen. Die Statistiken untermauern dies. Love gelangen 31 Punkte und elf Rebounds.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Im dritten Viertel zogen James und Co. mit einem furiosen Zwischenspurt auf elf Zähler davon und sorgten für die Vorentscheidung.


Mehrere NBA-Kollegen verneigten sich vor James.





Die Raptors, die die Regular Season der Eastern Conference für sich entschieden, erlebten dagegen die nächste Enttäuschung.

Raptors droht der Sweep

DeMar DeRozan mit 24 Zählern und Kyle Lowry mit 21 Punkten stemmten sich zwar gegen die Pleite, doch vor allem Love bereitete den Raptors Kopfzerbrechen.

"Er war ein schweres Matchup für uns. Wir hatten einige Matchup-Probleme auf dem Court", bilanzierte Raptors-Coach Dwayne Casey nach der Partie.

Das lag auch am erneut indisponiert spielenden Serge Ibaka, der keinen seiner fünf Würfe verwandelte und nur zwei Punkte in zwölf Minuten erzielte. "Er ist nicht er selbst", sagte Casey: "Ich weiß nicht, woran das liegt."

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Erstmals in dieser Saison verlor Toronto zwei Heimspiele in Folge und steht vor den beiden Partien in Cleveland nun schon mit dem Rücken zur Wand. Auch die Statistik spricht nicht für die Raptors: Von den vergangenen fünf Partien gegen die Cavs in den Playoffs konnten sie keine gewinnen und unterlagen im Schnitt mit 24 Punkten.