Historische Gala! Nächster Meilenstein für Paul

·Lesedauer: 2 Min.
Historische Gala! Nächster Meilenstein für Paul
Historische Gala! Nächster Meilenstein für Paul

Nächster Meilenstein in der Karriere von Chris Paul!

Der Altstar der Phoenix Suns kam bei dem 112:100 gegen die New Orleans Pelicans auf 14 Punkte. Viel wichtiger aber noch: Der Guard steuerte 18 Assists bei und rückte damit in der Liste der Spieler mit den meisten Assists weiter vor. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Durch die Gala zog Paul an Steve Nash (10.335) und Mark Jackson (10.334) vorbei auf Rang drei!

Paul hat nun 10.346 Körbe seiner Teamkollegen vorbereitet. Nur John Stockton (15.806) und Jason Kidd (12.091) sind noch vor dem 36-Jährigen.

Paul setzt historische Saison fort

Damit setzt Paul seine historische Saison fort! (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

In der aktuellen Spielrunde wurde Paul der erste Spieler der NBA-Geschichte, der in seiner Laufbahn mehr als 20.000 Punkte und mehr als 10.000 Assists schaffte.

Eine Gala gelang auch LeBron James.

Der Star der Los Angeles Lakers erzielte 30 Zähler und steuerte zudem 10 Assists bei dem 119:117-Erfolg gegen die Houston Rockets bei. Daniel Theis fehlte bei den Rockets.

James, Westbrook und Davis überrollen Houston

Unterstützung bekam „King“ auch von seinen Superstar-Kollegen. Anthony Davis gelangen 27 Zähler und auch Russell Westbrook schaffte 27 Punkte.

Die Lakers setzten ihren Aufwärtstrend damit fort und stehen nach schwachem Saisonstart nun bei einer Bilanz von 5 Siegen und drei Niederlagen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Einen Rückschlag gab es für die Dallas Mavericks.

Gegen die Miami Heat setzte es ohne den am Rücken verletzten Maxi Kleber mit dem 110:125 die dritten Niederlagen im siebten Spiel.

Luka Doncic stach einmal mehr heraus (33 Punkte, 3 Rebounds, 5 Assists). Doch die Heat konnten sich auf ihre Stars Tyler Herro (25 Punkte), Jimmy Butler (23 Punkte), Bam Adebayo (22 Punkte), Kyle Lowry (22 Punkte) Verlassen und setzten den starken Saisonstart mit dem sechsten Erfolg in der siebten Partie fort.

„Die Heat sehe ich aktuell als bestes Team der Liga“, lobte Dallas-Coach Jason Kidd nach dem Spiel.

Alles zur NBA auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.