Historisch! Dresden gewinnt German Bowl - Drama um Quarterback

·Lesedauer: 1 Min.
Historisch! Dresden gewinnt German Bowl - Drama um Quarterback
Historisch! Dresden gewinnt German Bowl - Drama um Quarterback

Die Dresden Monarchs haben den German Bowl XLII gewonnen und damit Geschichte geschrieben!

Das Team von Chefcoach Ulrich Däuber bezwang im Finale der Germann Football League die Schwäbisch Hall Unicorns mit 28:19. (Alles zur GFL)

Für Dresden ist es der erste Triumph in der Geschichte der GFL. Die Unicorns verpassten den fünften Titel ihrer Historie, nachdem sie bereits 2011, 2012, 2017 und 2018 gewonnen hatten.

„Die Dresdner haben weniger Fehler gemacht, sie haben es uns schwergemacht, haben unsere Fehler ausgenutzt“, sagte ein enttäuschter Jannis Fiedler, Runnings Back bei den Unicorns, im Gespräch mit SPORT1. „Glückwunsch an Dresden. Bei uns überwiegen die negativen Emotionen.“

2019 hatten die Unicorns ebenfalls den German Bowl verloren - damals gegen die New York Lions Braunschweig, an denen sich Schwäbisch Hall in diesem Jahr bereits im Viertelfinale rächte.

2020 war die gesamte GFL-Saison wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

Quarterback mit Schlüsselbeinbruch

Die Partie zwischen den Monarchs und Unicorns war über die gesamte Länge von einer großen Spannung geprägt. Lange führten die Unicorns, ehe Dresden im letzten Viertel das Heft des Handelns an sich riss und das Spiel zu seinen Gunsten drehte. Eine Dresden-Interception plus folgendem Touchdown entschied letztlich das Finale.

Ein Drama spielte sich um Unicorns-Quarterback Alexander Haupert ab, der sich schon vor der Halbzeit offenkundig einen Schlüsselbeinbruch zuzog und ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Reilly Hennessy im zweiten Viertel.

Haupert war bereits mit Knieproblemen in die Partie gegangen. Der mutmaßliche Bruch beendete dann seine Football-Saison.

Die Monarchs hatten im Halbfinale die Saarland Hurricanes mit 37:0 düpiert. Die Unicorns zogen dank eines 28:18 über die Potsdam Royals in den German Bowl ein.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.