Historisch! Benevento-Keeper verdirbt Gattusos Milan-Debüt

Keeper Alberto Brignoli traf für Benevento in der Nachspielzeit

Für Benevento Calcio ist die lange Leidenszeit mit einem Paukenschlag zu Ende gegangen. Der Serie-A-Aufsteiger, der bis zum 14. Spieltag noch keinen einzigen Punkt geholt hatte, durchbrach die schwarze Serie im Heimspiel gegen den AC Mailand.


Den Zähler sicherte ausgerechnet Torwart Alberto Brignoli, der in der fünften Minute der Nachspielzeit bei einem Freistoß in den gegnerischen Strafraum gelaufen war. Der 26-jährige Schlussmann köpfte den Ball unhaltbar zum 2:2-Endstand in die Maschen.

Gattuso-Premiere missraten

Damit verdarb Brignone auch das Debüt des neuen Milan-Trainers Gennaro Gattuso. Der frühere Mittelfeldstar hatte das Traineramt erst unter der Woche von Vincenzo Montela übernommen.

Gegen Benevento reichten die Treffer von Giacomo Bonaventura (38.) und Nikola Kalinic (58.) nicht zum Sieg. George Puscas (50.) hatte zwischenzeitlich zum 1:1 getroffen.

Benevento löst Manchester United ab

Die Süditaliener waren mit der Negativserie in die Geschichte eingegangen. In den Top-5-Ligen hatte es bislang noch nie eine Mannschaft gegeben, die nach 14 Spieltagen noch keinen einzigen Punkt auf dem Konto hatte.

Bis zu diesem Jahr hielt Manchester United die "Bestmarke", die Red Devils hatten in der Saison 1930/31 zum Start zwölf Niederlagen kassiert.