Hipgnosis Song Management erwirbt Musikkatalog von Kenny Chesney

·Lesedauer: 15 Min.

LONDON, January 19, 2022--(BUSINESS WIRE)--Hipgnosis Song Management, ein Unternehmen, das Investoren den Pure-Play-Erwerb von Songs und den damit verbundenen geistigen Eigentumsrechten anbietet, meldet den Erwerb des Musikkatalogs von Kenny Chesney. Chesney ist einer der bedeutendsten, bahnbrechenden Country-Sänger aller Zeiten.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220118006321/de/

Kenny Chesney (Photo: Danny Clinch)

Hipgnosis Song Management hat 80 Prozent der Lizenzen für Tonaufnahmen von Chesney erworben, die seine Diskografie des von der Kritik gefeierten Debütalbums In My Wildest Dreams aus dem Jahr 1994 bis zu seinem Album Live in No Shoes Nation aus dem Jahr 2017 umfassen. Sein Musikkatalog umfasst 22 Alben, von denen 15 mit Platin, darunter fünf mehrfach mit Platin, sowie 20 mit Gold ausgezeichnet wurden. Sein Katalog umfasst neun Nummer-eins-Alben in den Billboard 200-Charts aller Genres, 17 Nummer-1-Country-Alben in den Billboard-Charts sowie 18 Top-10-Country-Alben in den Billboard-Charts.

Mit einem Katalog, der aus 17 Studioalben, zwei mehrere Discs umfassende Live-Aufnahmen und drei Greatest-Hits-Alben besteht, ist Chesney eine der einflussreichsten und erfolgreichsten Stimmen im US-amerikanischen Musikgeschäft der beiden vergangenen Jahrzehnte. Der Erwerb umfasst auch seine zukünftigen Greatest-Hits-Alben, Live-Alben bzw. Akustik-Alben sowie Sound-Exchange- und Neighboring-Rights-Tantiemen für jedes Album aus Chesneys Katalog, einschließlich der beiden weiteren Nummer-eins-Alben Songs for the Saints (2018) und Here and Now (2020). Dieser Vertrag lässt die fortlaufende Beziehung zu dem Star erkennen, dessen Songs das Erwachsenwerden der US-amerikanischen Mittelschicht im 21. Jahrhundert widerspiegeln.

Dies ist der erste Erwerb von Hipgnosis Song Management seit Beginn der Kooperation mit Blackstone, die kürzlich gemeldet wurde und deren Ziel der Erwerb von Musikrechten und die Verwaltung von Musikkatalogen ist.

Chesney hat weltweit mehr als 30 Millionen Alben verkauft und war 34 Mal auf Platz 1 in den Country-Songs-Charts, belegte darunter 20 mehrwöchige Spitzenplätze in den Country-Airplay-Charts von Billboard mit den siebenwöchigen Nummer-eins-Hits „The Good Stuff" und „There Goes My Life", dem sechswöchigen Nummer-eins-Hit „How Forever Feels" sowie den fünfwöchigen Nummer-eins-Hits „When The Sun Goes Down", „Never Wanted Nothing More" und „Summertime".

Darüber hinaus erzielte der Songwriter und Superstar aus dem US-Bundesstaat Tennessee zwölf weitere Platzierungen, die es beinahe an die Spitze der Charts schafften und auf Platz 2 landeten, sowie 59 Top-10-Hits. Mit dem Rekord der meisten Nummer-eins-Hits in den Billboard Country Songs Charts hat Chesney insgesamt 94 Songs in die Charts gebracht, von denen viele niemals als Single veröffentlicht wurden.

Der achtmal zum „Entertainer des Jahres" gewählte Chesney wurde viermal in Folge von der Academy of Country Music (2004 bis 2007) und viermal von der Country Music Association (2004 sowie 2006 bis 2008) mit der höchsten Auszeichnung der Branche geehrt. Darüber hinaus ist Chesney einer der sieben Preisträger des Triple Crown Award der Academy of Country Music.

Chesney wurde bei dem Vertrag von seinem langjährigen Manager Clint Higham von Morris Higham Management sowie von dem Rechtsanwalt Jess Rosen von Greenberg Traurig vertreten.

Merck Mercuriadis, Gründer von Hipgnosis Song Management, erläuterte dies wie folgt: „Kenny Chesney ist einer der wahren großen amerikanischen Künstler. Seit fast 30 Jahren erfreut er mit seiner Musik Fans aus aller Welt. Sein enormer Erfolg von mehr als 30 Millionen verkauften Tonaufnahmen, darunter neun Nummer-eins-Alben in den Billboard 200-Charts aller Stilrichtungen und 17 Nummer-eins-Alben in den Billboard Country-Charts spricht für sich. Betrachtet man seinen beispiellosen Erfolg als Tourneekünstler und Schöpfer seiner Radioshow No Shoes Radio, so wird schnell klar, dass Kenny Chesney ein echtes Phänomen ist. Es ist mir ein großes Vergnügen und Privileg, Kenny Chesney und Clint Higham in der Familie von Hipgnosis Songs willkommen zu heißen. Wir freuen uns darauf, mit dieser bahnbrechenden Akquisition unsere neue, durch Blackstone unterstützte Investition zu starten."

Kenny Chesney äußerte sich hierzu folgendermaßen: „Mir war es wichtig zu wissen, dass meine Musik ein Zuhause hat, in dem sie als kollektives Gesamtwerk betrachtet wird, das auf sich selbst aufbaut und das die Herzen der No Shoes Nation erobert. Es ist ganz entscheidend, wie diese Songs in Zukunft gedeihen werden. Ich bin davon überzeugt, dass Merck Mercuriadis nicht nur die Aufnahmen, sondern auch die Menschen, die sie lieben, im Blick hat. Für die Fans dieser Songs und Alben ist dies ein Szenario, das es der Musik erlaubt, zu wachsen und zu reflektieren, wer die Menschen wirklich sind, von denen in diesen Songs die Rede ist."

Clint Higham äußerte sich hierzu wie folgt: „Kenny Chesney hat seine ganze Karriere darauf verwendet, das hier enthaltene musikalische Werk zusammenzutragen. Wir alle haben das während seiner beispiellosen Karriere sehr ernst genommen. Es gibt nichts Wichtigeres, als diese Songs für die Zukunft zu bewahren. Bei der Zusammenarbeit mit Merck Mercuriadis und dessen Team bei diesem Geschäftsabschluss haben wir Menschen kennengelernt, denen diese Aufnahmen genauso wichtig sind wie uns. Das weist darauf hin, dass die Musikaufnahmen von Chesney auch dank des Teams von Hipgnosis eine enorme Zukunft haben werden."

Der Künstler, den die Los Angeles Times als „The People’s Superstar" bezeichnete, gewann 2004 den ersten von den Fans als Jury vergebenen American Music Award für den beliebtesten Künstler (in allen Stilrichtungen). Er wurde mit elf CMA Awards ausgezeichnet, darunter mit dem prestigeträchtige Award Album of the Year für das fünffache Platin-Album When the Sun Goes Down, sowie mit elf ACM Awards, zu denen die Auszeichnungen Top Male Vocalist und Single Record of the Year für den Titel „The Good Stuff" zählen. Im Jahr 2016 wurde er mit dem prestigeträchtigen BMI President’s Award für alle Stilrichtungen ausgezeichnet.

Chesney ist der einzige Country-Sänger, der in den vergangenen zwölf Jahren immer in den Top 10 Touring Acts of the Last 25 Years von Billboard vertreten war. Der Künstler ist für seine energiegeladenen Shows und seine Songs, die das Leben echter Menschen feiern, sowie für seine ausgeprägte Musikalität bekannt. Chesney füllt gestützt auf seine bewährte Stadion-Tournee-Strategie jeden Sommer mit seiner Country-Musik mehr als 20 große Stadien in ganz USA, was dazu führte, dass The Wall Street Journal ihn zum „King of the Road" krönte.

Chesney ist auch ein Innovator. Sein Sirius XM-Radiosender No Shoes Radio ist einer der erfolgreichsten Künstler-Radiokanäle des Netzwerks in allen Genres. Auf dem Sender NSR, der über das Internet und per Satellit in die ganze Welt sendet, offenbart Chesney seit über 15 Jahren seine Liebe zum Insel- und Küstenleben.

Mitte der 90er Jahre wurde Chesney von dem legendären Phil Walden bei Capricorn Records unter Vertrag genommen. 1994 wurde das von der Kritik hochgelobte Album In My Wildest Dreams veröffentlicht. Im darauf folgenden Jahr wechselte er zu BNA, wo er sein Album All I Need To Know über einen jungen Mann veröffentlichte, der zu sich selbst fand. Daraus wurden drei Hit-Singles produziert: „Fall In Love", „Grandpa Told Me So" und der Titelsong des Albums.

Mit seinem dritten Studioalbum Me And You nahm seine Karriere mit den drei Nummer-eins-Hits „Back In My Arms Again", „Me And You" und „When I Close My Eyes" rasant an Fahrt auf. Das Album wurde mit Gold ausgezeichnet und verhalf ihm bei den Academy of Country Music Awards 1997 zum Sieg als Top New Male Vocalist. Sein nächstes Album I Will Stand bescherte Chesney nicht nur seine erste Nummer 1, sondern hielt ihn mit „She’s Got It All" drei Wochen lang an der Spitze der Charts. Das Album enthält auch den Song „That’s Why I'm Here" mit der 12-Schritte-Botschaft.

Mit einer starken Betonung der Country-Musik arbeitete Chesney weiter an einer der größten und beständigsten Karrieren im zeitgenössischen Musikgeschäft. Everywhere We Go, sein fünftes Album, brachte ihm nicht nur zwei aufeinanderfolgende Nummer-eins-Hits mit dem sechswöchigen Chartstürmer „How Forever Feels" und mit „You Had Me from Hello" ein, sondern setzte mit seinem frühen Hit „She Thinks My Tractor’s Sexy" und dem nachdenklichen Song „What I Need to Do" auch neue Maßstäbe. Es war sein erstes Album, das von RIAA mit Platin ausgezeichnet wurde, und kennzeichnete den Höhepunkt der ersten Schaffensperiode in Chesneys sich ständig erweiternder Karriere, wie seine mit fünffachem Platin ausgezeichneten Greatest Hits beweisen.

Im Jahr 2002 wandte sich Chesney einer progressiveren, dynamischeren Variante der Country-Musik zu, die alle jungen Menschen in den USA ansprach. Als 2002 das Album No Shoes, No Shirt, No Problems veröffentlicht wurde, landete er mit dem mitreißenden Song „Young", der das Erwachsenwerden zelebriert, einen Hit, der mit über 300.000 verkauften Exemplaren auf Platz 1 der Billboard 200-Charts aller Genres stand. Das Video zu „Young", das sich passend zur Musik durch seinen härteren Drehstil und eine neue Aggressivität auszeichnet, wurde von CMT als Video of the Year und als Male Video of the Year ausgezeichnet.

No Shoes, No Shirt, No Problems enthielt auch den siebenwöchigen Nummer-eins-Hit „The Good Stuff", der zum Billboard Nummer-eins-Hit des Jahres 2002 wurde. Die Ballade über die wirklich wichtigen Dinge im Leben wurde von ACM als Single Record of the Year ausgezeichnet und trug dazu bei, dass Chesney die Auszeichnung „Male Vocalist of the Year" erhielt. 2003 veranstaltete er in seiner Heimatstadt Knoxville sein erstes Stadionkonzert im Neyland-Stadion der University of Tennessee, was für den Songwriter in mehrerlei Hinsicht ein Wendepunkt war.

Als 2004 das Album When The Sun Goes Down veröffentlicht wurde, brach der Künstler, der von Entertainment Weekly als „Definition des Sommers" bezeichnet wurde, alle Publikumsrekorde und setzte neue Maßstäbe bei den an einen Country-Sänger gesetzten Erwartungen. Chesney verkaufte sich besser als die meisten Rock- und Pop-Livekonzerte; seine Musik kam bei den Fans sehr gut an: „There Goes My Life" wurde zu seinem zweiten siebenwöchigen Nummer-eins-Hit und brachte mit When The Sun Goes Down ein weiteres All-Genre-Debüt in die Billboard 200.

Mit einem aggressiveren Sound, lauteren und weiter vorne platzierten Gitarren sowie einem Schlagzeug im Mix löste When The Sun Goes Down das Versprechen von No Shoes, No Shirt, No Problems ein, eine jugendlichere Variante der Country-Musik zu bieten. Mit dem ungleichen Duettpartner Uncle Kracker an seiner Seite führte er mit dem Wohlfühltitel „When The Sun Goes Down" drei Wochen lang die Hitparade an. Mit dem Chartstürmer „I Go Back" und dem wehmütigen Song „Anything But Mine", der zwei Wochen lang die Nummer Eins war und den er im Konzert als Song „für jeden, der jemals eine Sommerliebe erlebt hat" ankündigte, bewies er, welch wichtige Rolle Songs im Leben spielen.

Chesney wurde bekannt für seine eindringlichen, gewagten Videos, die eine ganz besondere Stimmung heraufbeschworen und auf neue Dreh- und Schnitttechniken setzten. Sowohl „I Go Back" als auch „There Goes My Life" wurden von CMT als Male Video of the Year ausgezeichnet.

The Road and the Radio, sein nächstes Album, setzte sich ebenfalls mit der Frage auseinander, was es bedeutet, jung und lebendig zu sein und seine Zukunft im Amerika des 21. Jahrhunderts zu suchen. Mit über 460.000 verkauften Exemplaren in der ersten Woche belegte das Album erneut Platz 1 der Billboard 200-Album-Charts. Das Album brachte fünf große Hits hervor: „Living in Fast Forward", „Summertime", „Beer in Mexico", „Who You’d Be Today" und „You Save Me".

Mit drei großen Stadionkonzerten in Boston, Pittsburgh und Washington D.C. setzte sich Chesney sehr dafür ein, Country-Musik an Orte zu tragen, an denen diese Stilrichtung weniger populär zu sein schien. Mit mehr als 50.000 verkauften Tickets pro Abend brachte Chesney Menschen zusammen, die diese Songs lebten und das Gemeinschaftsgefühl genossen, das sie bei seinen Konzerten erlebten.

Nachdem er sich als eine Stimme etabliert hatte, die das Leben der Menschen zum Ausdruck bringt, nahm Chesney weitere Studioalben auf, die von Unschuld, Freiheit, von der Wertschätzung dessen, was man hat, und von der Wehmut darüber, was nicht mehr ist, handelten. Just Who I Am: Poets & Pirates wandte sich diesen Themen ausführlicher zu und lieferte die mehrwöchigen Nummer-eins-Hits „Never Wanted Nothing More", „Don’t Blink" und „Better As a Memory" sowie „Shiftwork" mit George Strait.

Um sein Themenspektrum weiter auszubauen, brachte Chesney das Album Hemingway’s Whiskey heraus, das Platz 1 der Billboard-Charts erreichte. Es enthält den sehr persönlichen Song „Boys of Fall", der eine Hommage an den Highschool-Football ist und der nach wie vor bei Football-Programmen an vielen Schulen in den USA als Titelsong zu hören ist. Der vorwärtstreibende Song „Somewhere With You" brachte eine neue sexuelle Nuance in das Genre, während sich der GRAMMY-nominierte Song „You & Tequila" mit Grace Potter in Sehnsucht ergoss. Die Songs „Live A Little" und „Reality" stürmten erwartungsgemäß die Radiocharts und boten einen Ausgleich zum hektischen Tempo der Arbeitswelt.

Mit dem 2014 erschienenen Album The Big Revival erweiterte Chesney erneut die klangliche und musikalische Komplexität seiner Songs. Der Song „American Kids" bildet den Auftakt des Albums und bewegt sich durch drei Rhythmen und zwei Refrains, während das jeden Tropfen auskostende „Til Its Gone" und das positiv gestimmte „Save It For A Rainy Day" die Mitglieder der No Shoes Nation an ihre einzigartige Perspektive erinnern. Das ehrgeizige Album bot einen mächtigen Sound und eine Ausgelassenheit, die die nächste Welle der Musik von Chesney kennzeichneten.

Diese nächste Welle setzte sich mit Cosmic Hallelujah fort. Mit seinem Duett „Settin’ The World On Fire" mit P!nk, dem mutigen Bluegrass-Song „Trip Around The Sun", dem sanften Rocksong „All The Pretty Girls" und den sozialkritischen Stücken „Noise" und „Rich & Miserable" gelang es Chesney, noch tiefer in das Leben und die Realität all jener Menschen in den USA einzutauchen, die auf der Suche nach ihrem Platz im Leben sind. Seine Fähigkeit, das zu destillieren, was die Menschen bewegt und ihr Leben ausmacht, ist die Grundlage einer Karriere, die über die Klischees hinausgeht, die die Country-Musik des 21. Jahrhunderts ausmachen.

Auf seinem Weg hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Songwriter-Projekte zu schaffen, die sich um sein Leben auf den Inseln drehen. Be As You Are: Songs from an Old Blue Chair erzielte bei seiner Veröffentlichung 2004 Platin, ohne dass eine Single ausgekoppelt wurde. Das 2008 erschienene Album Lucky Old Sun brachte den Nummer-eins-Hit „Everybody Wants to Go to Heaven" sowie „Down the Road" mit Mac MacAnally und „I’m Alive" mit Dave Matthews hervor.

Bei seinem Album Life On A Rock (2013) fuhr Chesney mit seiner inselorientierten, organischen Arbeit fort. Ob mit dem frechen Seemannslied „Pirate Flag", dem nachdenklichen „When I See This Bar" oder dem mit Bläsern unterlegten Reggae-Song „Spread The Love" mit den Wailers und mit Elan Atias – der in den Bergen von Tennessee geborene und aufgewachsene Musiker tauchte in sein Leben am Wasser ein und schuf einen Songzyklus, der sein Leben jenseits des Rampenlichts an die Oberfläche bringt.

Sein Engagement für die Menschen und die Kultur der Inseln wurde 2018 mit Songs for the Saints deutlich, welche er unmittelbar nach den Wirbelstürmen schrieb und aufnahm, die die Inseln St. John, St. Thomas und deren Nachbarinseln verwüsteten. Seine tief empfundene Liebe zur Karibik schwingt in allen Songs mit, ob im wogenden Nummer-eins-Hit „Get Along", dem sanften Reggae-Song „Love for Love City" mit Ziggy Marley, dem leisen „Trying To Reason with Hurricane Season" mit Jimmy Buffett oder im meditativen Titelsong, der in den Country-Charts auf Platz 1 und in den All-Genre-Charts auf Platz 2 lag.

Seine rastlose Kreativität, sein Bedürfnis, Grenzen zu überschreiten, aber auch sein großer Respekt vor dem wahren Leben haben Chesney eine Sichtweise verliehen, die vielen Popstars fehlt. Jenseits der Klischees zeigt er die Bereitschaft, Stellung für einfache Menschen zu beziehen. Dies beschert ihm eine faszinierte Fangemeinde, die sich in seiner Musik wiedererkennt. Das ist auf dem Platin-Album Live in No Shoes Nation oder auf dem Album Here And Now von 2020 gut zu hören. Das erstgenannte Album strotzt nur so vor der Elektrizität dieser Songs, während das letztgenannte Album mit dem Titelsong, dem schwindelerregenden „Tip of My Tongue" und dem klassischen Walzer „Knowing You" sowie mit den unzähligen Variationen eines Themas bereits mehrere Hits hervorgebracht hat.

Über Hipgnosis Song Management Ltd:

Hipgnosis Song Management Ltd, früher The Family (Music) Ltd, ist der Anlageberater für Hipgnosis Songs Fund Ltd (SONG) und Hipgnosis Songs Capital ICAV. All diese Unternehmen wurden von Merck Mercuriadis gegründet, dem ehemaligen Manager von weltweit erfolgreichen Künstlern wie Elton John, Guns N' Roses, Morrissey, Iron Maiden und Beyoncé sowie von Hit-Songwritern wie Diane Warren, Justin Tranter und The-Dream. Der Anlageberater hat einen Beirat aus sehr erfolgreichen Experten der Musikindustrie zusammengestellt, zu denen preisgekrönte Mitglieder der Künstler-, Songwriter-, Verlags-, Rechts-, Finanz-, Tonträger- und Musikmanagement-Gemeinschaft gehören, die über fundierte Kenntnisse im Musikverlagswesen verfügen. Zu den Mitgliedern des Beirats von Hipgnosis Song Management Ltd gehören Nile Rodgers, The-Dream, Giorgio Tuinfort, Starrah, David A. Stewart, Poo Bear, Bill Leibowitz, Ian Montone und Rodney Jerkins.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220118006321/de/

Contacts

Weitere Informationen:

Hipgnosis Song Management
Merck Mercuriadis
Tel. +44 (0)1481 742742

Blackstone
Rebecca Flower
Rebecca.flower@blackstone.com
Tel. +44 (0) 7918 360372

The Outside Organisation
Alan Edwards, Nick Caley
Tel. +44 (0)7711 081843

Fran DeFeo PR
Fran DeFeo
frandefeopr@gmail.com
Tel. (917) 767-5255

Ansprechpartner von Kenny Chesney für Medien
Ebie McFarland
Essential Broadcast Media
Tel. (615) 327-3259
ebie@ebmediapr.com

Wes Vause
Warner Music Nashville
wes.vause@wmg.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.