Hinweis gefunden: Ist Stormy Daniels doch eine echte Gefahr für Trump?

Ist die Pornodarstellerin Stormy Daniels tatsächlich eine echte Gefahr für Donald Trump? Mit ihrer Klage gegen den US-Präsidenten erregt sie momentan viel Aufsehen – wirklich bedrohlich wirkte die Situation bislang allerdings nicht. Jetzt entdeckte ein Journalist einen kleinen, aber gewichtigen Hinweis, dass Trump doch in der Zwickmühle stecken könnte.

Wird das angebliche Techtelmechtel mit Stormy Daniels dem US-Präsidenten zum Verhängnis? (Bild-Copyright: Pablo Martinez Monsivais/AP Photo)

Alle, die Donald Trumps Twitter-Account verfolgen, wissen, dass der US-Präsident zu schlichtweg allem seine Meinung kundtut. Jedes für ihn interessante Ereignis wird kommentiert, täglich kommen mehrere Beiträge zusammen. Aber was fehlt, ist ein Kommentar zur angeblichen Affäre mit Stormy Daniels. Der Journalist Judd Legum fand das äußerst verdächtig – und machte sich seinen ganz eigenen Reim darauf:


“Ein Zeichen dafür, dass Stormy Daniels eine echte Bedrohung für Donald Trump ist: Er hat noch nicht ein einziges Mal ihren Namen getwittert.”

Ein guter Punkt, finden viele weitere Nutzer, und pflichten dem Journalisten bei. Seitdem der Beitrag gepostet wurde, hat Judd Legum bereits mehr als 85.000 Likes bekommen, 17.000 User teilten seine Zeilen. Und auch berühmte Persönlichkeiten stimmten Legum in seinen Beobachtungen zu. Topmodel Chrissy Teigen kommentierte etwa:


“ooooh, waaaaahr, wahr!”

Ein anderer Nutzer befand:


“Die Tatsache, dass Trump Stormy wegen Bruchs einer Geheimhaltungsvereinbarung verklagt, nicht aber wegen Beleidigung oder Verleumdung, beweist ebenfalls, dass sie die Wahrheit sagt.”

Und ein weiterer fragte sich:


“Stormy und Putin sind die Einzigen, die Trump nicht angreift. Zufall?”

Am Sonntagabend sprach Stormy Daniels im TV Klartext über ihre angebliche Affäre mit Donald Trump. Was die Promis von der Beichte halten, lesen Sie hier.