Werbung

Hin und her und doch kein Sieger

Hin und her und doch kein Sieger
Hin und her und doch kein Sieger

FCK ist nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen die Sandhäuser hinausgekommen. Der vermeintlich leichte Gegner war der SV Sandhausen mitnichten. Sandhausen kam gegen Lautern zu einem achtbaren Remis. Keiner der Torhüter beider Mannschaften hatte im Hinspiel hinter sich greifen müssen: Die Partie war 0:0 geendet.

Der 1. FC Kaiserslautern geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Ahmed Kutucu das schnelle 1:0 für die Sandhäuser erzielte. Sandhausen musste den Treffer von Boris Tomiak zum 1:1 hinnehmen (35.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Der SV Sandhausen stellte in der 65. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Hamadi Al Ghaddioui, Marcel Mehlem und Franck Evina für Matej Pulkrab, Christian Kinsombi und Kutucu auf den Platz. In der 70. Minute stellte FCK personell um: Per Doppelwechsel kamen Kenny Prince Redondo und Lex Tyger Lobinger auf den Platz und ersetzten Terrence Boyd und Philipp Hercher. Die Heimmannschaft ging mit einem Elfmeter von Kevin Kraus in Führung (76.). Aus der Ruhe ließen sich die Sandhäuser nicht bringen. Evina erzielte wenig später den Ausgleich (80.). Letzten Endes wurde in der Begegnung von Lautern mit Sandhausen kein Sieger gefunden.

Durch den Teilerfolg verbesserte sich der 1. FC Kaiserslautern im Klassement auf Platz fünf. Zehn Siege, neun Remis und fünf Niederlagen hat die Elf von Dirk Schuster momentan auf dem Konto. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam FCK auf insgesamt nur vier Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Auf 18. Rang hielt sich der SV Sandhausen in der ersten Hälfte des Fußballjahres noch zurück, in der Rückrundentabelle hat die Equipe dagegen aktuell die 13. Position inne. Der Gast besetzt mit 21 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des Teams von Trainer Tomas Oral im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 43 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der 2. Liga. Die Sandhäuser verbuchten insgesamt fünf Siege, sechs Remis und 13 Niederlagen. Die vergangenen Spiele waren für Sandhausen nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits sechs Begegnungen zurück.

Lautern tritt kommenden Samstag, um 20:30 Uhr, beim SV Darmstadt 98 an. Einen Tag später empfängt der SV Sandhausen den FC St. Pauli.