Hilary Duff zeigt sich hüllenlos auf Magazin-Cover

Hilary Duff ist 2021 zum dritten Mal Mama geworden. (Bild: Billy Bennight/AdMedia/ImageCollect)
Hilary Duff ist 2021 zum dritten Mal Mama geworden. (Bild: Billy Bennight/AdMedia/ImageCollect)

Sängerin und Schauspielerin Hilary Duff (34) hat für die US-Ausgabe der "Women's Health" die Hüllen fallen lassen. In einem Instagram-Post teilt sie verschiedene Bilder des Shootings mit Daniella Midenge, auf denen sie unter anderem in einem Pool posiert. "Sooo, das war beängstigend. Ich wusste, dass mir das Angst machen würde und ich hatte Recht!", erklärt der US-Star. "Tatsächlich hatte ich aber die beste Zeit. Ich fühlte mich stark und schön und lachte viel, als ich einige dieser Posen einnahm, ohne meine Mom-Jeans mit hoher Taille und was auch immer ich normalerweise in Übergröße trage." Sie liebe diese Fotos, auf denen sie sich "sowohl völlig verletzlich als auch stark" fühlte.

Unter dem Posting sammelten sich in kürzester Zeit zahlreiche Komplimente für Duff, unter anderem von Kollegin Ashley Tisdale (36). Und Ehemann Matthew Koma (34) scherzte unter den Fotos: "Ich war so deprimiert, als ich für dieses Cover nicht verfügbar war, danke, dass du für mich eingesprungen bist, Babe."

Hilary Duff: "Ich bin stolz auf meinen Körper"

Im Cover-Interview mit dem Magazin erklärt Duff: "Ich bin stolz auf meinen Körper. Ich bin stolz darauf, dass er drei Kinder für mich hervorgebracht hat." Sie habe mit den Veränderungen, die ihr Körper durchgemacht habe, Frieden geschlossen. Auf das Shooting bereitete sich trotzdem vor, trainierte vier Tage die Woche und konzentrierte sich dabei auf Krafttraining.

Matthew Koma und Hilary Duff sind seit Ende 2019 verheiratet. Ein Jahr zuvor kam Tochter Banks Violet (3) zur Welt. Tochter Mae James Bair wurde im März 2021 geboren. Sohn Luca (10) stammt aus Duffs erster Ehe mit Eishockey-Spieler Mike Comrie (41).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.