Heynckes spricht Machtwort zu Katar-Reise

Jupp Heynckes fährt mit den Bayern-Spielern zu einem Kurztrainingslager nach Katar

Viele PR-Termine, wenig Fußball: Die strapaziöse Sommerreise durch Asien hat den Saisonstart des FC Bayern nicht gerade positiv beeinflusst. Aus diesem Grund will Trainer Jupp Heynckes sein Team in der Winterpause wieder mit besseren und gezielteren Trainingseinheiten fit machen.

Doch ist das überhaupt möglich, wenn der Rekordmeister sein Trainingslager wie in den vergangenen Jahren wieder in Katar aufschlägt?

"Der FC Bayern hat eine Verpflichtung, nach Katar zu fliegen. Aber das wird dann so gemacht, wie ich mir das vorstelle", sagte Heynckes am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim Hamburger SV (Sa., ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) an.


Der 72-Jährige will die Dauer und den Ablauf der Reise bestimmen: "Ich werde das mit den Verantwortlichen besprechen. Es wird ein Trainingslager geben, aber nicht mehr zehn Tage."

Die Münchner bereiten sich mittlerweile seit sieben Jahren in der Luxus-Anlage Aspire Academy in Doha auf die Rückrunde vor. Der Klub hat in dem Emirat einige Partner und Sponsoren.