Heynckes-Nachfolger? Schweinsteiger nennt seinen Favoriten

Bastian Schweinsteiger und Jupp Heynckes holten 2013 gemeinsam das Triple für den FC Bayern

Bastian Schweinsteiger hat in seiner Karriere schon viele Trainer erlebt - auch beim FC Bayern. Nun machte sich der Weltmeister für Thomas Tuchel als Nachfolger für Jupp Heynckes beim Rekordmeister stark. 

"Es ist super, dass Jupp Heynckes das übernommen hat. Ich glaube, wenn Jupp Heynckes es nicht mehr weitermachen möchte, ist es schwierig zu sagen, wer in Frage kommen kann", sagte der werdende Vater am Rande von Dreharbeiten. 

Dennoch hat der Weltmeister einen klaren Favoriten: Thomas Tuchel.

Bereits vor Heynckes' Amtsantritt stand der frühere BVB-Trainer als potentieller Coach bei den Bayern im Gespräch. Die Verhandlungen scheiterten letztlich jedoch und es übernahm der Triple-Trainer von 2013.


"Ich persönlich mag die Arbeit von Thomas Tuchel sehr gern. Er hat auch schon in der Champions League bewiesen, dass er es schaffen kann, die Mannschaft dort weit zu bringen", verrät Schweinsteiger und ergänzt: "Ich denke, das könnte passen. Sehr gut sogar."

Heynckes hatte sich zuletzt mehrfach geäußert, dass er sein jetziges Engagement nicht über den Sommer hinaus fortsetzen wolle.