Heynckes macht Hoffnung auf WM: "Bemerkenswert, was Manuel Neuer schon wieder für Bälle hält"

Manuel Neuer wird in dieser Bundesliga-Saison nicht mehr für den FC Bayern auflaufen. Hoffnung gibt es fürs Pokalfinale und die WM.

Trainer Jupp Heynckes vom FC Bayern München hat am Freitag die Hoffnung auf eine WM-Teilnahme von Nationaltorwart Manuel Neuer geschürt. "Ich bin sehr optimistisch, dass Manuel mit ins Trainingslager der Nationalmannschaft fährt", sagte der 73-Jährige vor dem letzten Saisonspiel am Samstag gegen den VfB Stuttgart (15.30 Uhr im LIVE-TICKER).

Auch einen Einsatz des 32-Jährigen im DFB-Pokal-Finale am 19. Mai in Berlin gegen Eintracht Frankfurt stellte Heynckes erstmals in Aussicht. "Ob er dabei ist, wird die nächste Woche zeigen. Aber so, wie man ihn heute gesehen hat, bin ich optimistisch, dass er im Aufgebot stehen wird. Das ist sehr gut möglich", sagte der Bayern-Coach.

Manuel Neuer absolvierte "70 bis 80 Prozent des Mannschaftstrainings"

Neuer habe am Freitag "70 bis 80 Prozent des Mannschaftstrainings mitgemacht", so Heynckes: "Er hat alles gezeigt, was ein Torwart braucht, Sprünge zum Beispiel. Es ist bemerkenswert, was er schon wieder für Bälle hält. Das ist sehr positiv. Man muss nun abwarten, wie sich das entwickelt." 

Nach wie vor steht ein Fragezeichen hinter einer WM-Teilnahme des seit Monaten am Mittelfuß verletzten DFB-Kapitäns. Der Weltmeister startet am 23. Mai in Südtirol in die Vorbereitung.

Arjen Robben fehlt gegen Stuttgart - Hoffnung fürs Pokalfinale

Neuer selbst hatte am Dienstag erstmals Zweifel geäußert. Er denke nicht, sagte er, "dass es vorstellbar ist, dass ich ohne Spielpraxis in so ein Turnier gehe". Gegen den VfB fehlt Neuer auf jeden Fall. Letzte Möglichkeit, für den FC Bayern in dieser Saison noch einmal aufzulaufen, wäre also das Pokalfinale.

Bis dahin soll auch Arjen Robben wieder fit sein. Der 34-Jährige fehlt auch gegen Stuttgart wegen Adduktorenproblemen. Er hatte am Donnerstag das Training abbrechen müssen. Die Verletzung sei nicht schwerwiegend, so Heynckes, "man muss abwarten". Ausfallen werden zudem Kingsley Coman, der kommende Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen soll, Juan Bernat (muskuläre Probleme) und David Alaba (Rücken).