Heynckes knackt Mega-Schallmauer

Jupp Heynckes hat alle acht Spiele seit seiner Rückkehr nach München gewonnen

Für Jupp Heynckes hatte der souveräne 3:0-Sieg des FC Bayern gegen den FC Augsburg noch einen ganz besonderen Randaspekt.

Der 72-jährige Coach feierte seinen insgesamt 500. Bundesligasieg und ist damit der erste Trainer, der diese imposante Marke erreichte.  Zum 326. Mal verließ der 72-Jährige als Trainer den Platz als Sieger, zuvor war er auch an 174 Siegen als Spieler beteiligt gewesen.


Nach dem Spiel zeigte Heynckes einen gewissen Stolz über das Jubiläum. "Das überrascht mich, mit Statistiken und Zahlen beschäftige ich mich nicht. Aber es ist schon eine imposante Zahl", sagte er bei Sky.

Auch Bayern knackt Rekord

"Aber ich war auf das Spiel und den Gegner fokussiert, da denkt man nicht daran, dass man ein Jubiläum hat oder so viele Spiele gewonnen hat. Ich nehme das so zur Kenntnis, und dann ist es auch gut", so Heynckes.

Nebenbei schaffte es der FC Bayern auch als erstes Team der Bundesliga, 3000 Punkte in der ewigen tabelle zu holen.


Zu seinem achten Dreier in Folge nach seinem Bayern-Comeback dürfte sich Heynckes jedoch noch mehr gefreut haben. 

"Das war sehr wichtig, weil Augsburg bisher eine gute Runde in der Bundesliga gespielt hat", so Heynckes. "Das ist eine Mannschaft, die gut strukturiert ist und einen ganz klaren Spielplan hat. Wir hatten eine sehr gute Einstellung und waren sehr konzentriert. Da hat man unsere ganze Klasse gesehen."

1. Jupp Heynckes 500 Siege (325 als Trainer/174 als Spieler)
2. Otto Rehhagel 457 (390/67)
3. Felix Magath 391 (231/160)
4. Thomas Schaaf 376 (235/141)
5. Winfried Schäfer 299 (130/169)
6. Klaus Augenthaler (67/228)
7. Ottmar Hitzfeld 280 (269/11)
8. Franz Beckenbauer 245 (10/235)
9. Karl-Heinz Körbel 239 (12/227)
10. Friedhelm Funkel 234 (116/118)