Herzogin Meghan trägt erstmals Ballerinas – und zwar ganz besondere

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Am Strand von Melbourne, Australien, trug Herzogin Meghan Ballerinas. (Bild: Getty Images)

Bisher zeigte sich Herzogin Meghan bei offiziellen Anlässen stets in High Heels. Seit ihrer bekannt gewordenen Schwangerschaft scheint sie umzusteigen: auf Ballerinas, die sie nun am Strand von Melbourne ausführte. Interessant daran: Die Schuhe sind nachhaltig produziert und bezahlbar.

Sind das die ersten Anzeichen der Schwangerschaft? Herzogin Meghan ist während ihrer Auslandsreise mit Prinz Harry in Australien erstmals öffentlich in Ballerinas erschienen. Nachdem sie bereits in Sydney ihre Stuart-Weitzmann-Pumps (umgerechnet 327 Euro) in flache Schuhe eingetauscht hatte, schlüpfte die werdende Mutter auch für einen öffentlichen Auftritt in Melbourne in das bequeme Schuhwerk der Marke Rothy’s.

Das Paar Ballerinas der Marke Rothy’s wurde aus recycelten Plastikflaschen hergestellt. (Bild: Getty Images)

Das Interessante an den Flats: Sie kosten umgerechnet rund 126 Euro und sind damit leistbarer als etwa Meghans Weitzmann-Pumps. Und zudem nachhaltig produziert. Denn die Ballerinas des Labels aus San Francisco wurden aus recycelten Plastikflaschen hergestellt.

Diese werden laut “Business Insider” heiß gewaschen, von Keimen befreit, zu Fasern geschmolzen und in Garn eingewoben. Auf diese Weise hat Rothy’s bereits zwölf Millionen Plastikflaschen wiederverwenden können. Ein Post der US-amerikanischen Marke hatte nur einen Tag nach dem Auftritt der Royals in Melbourne bereits mehr als 19.000 Likes.


“Rothy’s gesichtet: Meghan Markle lässt ihre Heels für unsere liebsten Black Solid Points stehen!”

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind bekannt dafür, sich für den Umweltschutz einzusetzen, wünschten sich zur Hochzeit im Mai statt Geschenken Spenden für entsprechende Organisationen. Nun zollte die Herzogin der Arbeit von Freiwilligen, die am Strand von Melbourne Müll einsammeln, mit ihren Ballerinas Tribut.