Herzogin Meghan + Prinz Harry: Royal-Autor offenbart: Die New-York-Reise der Sussexes beginnt heute

·Lesedauer: 2 Min.

Herzogin Meghan und Prinz Harry beginnen ihren Besuch in New York früher als vermutet: Das Paar befindet sich bereits vor Ort. Via Twitter verkündet der Royal-Biograf Omid Scobie, wo die Sussexes am Donnerstag, 23. September, erwartet werden.

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan und Prinz Harry

Knapp vier Monate liegt die Geburt von Prinz Harrys, 37, und Herzogin Meghans, 40, Tochter Lilibet Diana Mountbatten-Windsor zurück. Die Sussexes genossen das Familienglück fernab der Öffentlichkeit. Doch das hat jetzt ein Ende. Harry und Meghan haben ihre erste Reise angetreten und werden mehrere Termine in New York wahrnehmen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchen das One World Trade Center

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Prinz Harry und seine Ehefrau am Samstag, 25. September 2021, bei dem "Global Citizen Live"-Event erwartet werden. Neben den Royals sind Stars wie Ed Sheeran, 30, und Billie Eilish, 19, vor Ort, um sich für weltweite Impfgerechtigkeit starkzumachen. Es sollte der erste öffentliche Auftritt der Sussexes nach der Geburt der kleinen Lilibet werden.

Wie Omid Scobie, Royal-Reporter und Autor des Buches "Harry und Meghan: Auf der Suche nach Freiheit", auf Twitter verkündet, beginnen die Termine des Paares allerdings bereits am Donnerstag. "Prinz Harry und Herzogin Meghan beginnen ihr New York-Abenteuer [morgen], am 23. September, um 8 Uhr, wenn sie gemeinsam mit dem Bürgermeister von New York City, Bill de Blasio, und der Gouverneurin Kathy Hochul die Aussichtsplattform des One World Trade Center besuchen werden." Wie "Express" berichtet, soll auch die Familie des Bürgermeisters anwesend sein.

Erster öffentlicher Auftritt seit ihrem Rücktritt als Senior Royals

Beide Events sind für Royal-Fans und Medien eine Sensation. Seit dem offiziellen Rücktritt des Paares als Senior Royals haben sie keinerlei öffentliche Termine gemeinsam wahrgenommen. Zum einen, weil die Sussexes bewusst ihre Privatsphäre schützen wollten, zum anderen machte die weltweite Pandemie Präsenztermine unmöglich. Zwar zeigten sich der Prinz und die einstige Schauspielerin während einiges Video-Interviews oder in ihrem explosiven Oprah-Interview, doch übertreffen die angekündigten Termine in New York diese selbst inszenierten Auftritte bei Weitem.

Verwendete Quellen: twitter.com, express.co.uk, dailymail.co.uk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.