Herzogin Meghan + Prinz Harry: Meghan und Harry kündigen Comeback in New York an

Was für eine Überraschung! Herzogin Meghan und Prinz Harry besuchen am Wochenende ihr erstes öffentliches Event nach der Geburt von Töchterchen Lilibet.

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Gareth Fuller-Pool

Am 4. Juni 2021 erblickte Lilibet Diana Mountbatten-Windsor das Licht der Welt und machte Herzogin Meghan, 40, und Prinz Harry, 37, zu stolzen Zweifacheltern. Seitdem ist es ruhiger um Familie Sussex geworden, vor allem Herzogin Meghan hat sich nach der Geburt ihrer Tochter zurückgezogen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry reisen nach New York

Das soll sich nun ändern: Am Samstag, 25. September 2021, treten Harry und Meghan beim 24-stündigen "Global Citizen Live"-Event in New York auf, um auf die Bedeutung der globalen Impfgerechtigkeit hinzuweisen. Die Veranstaltung findet im Central Park statt, wie die Organisation auf ihrer Website bekannt gibt. Zu den prominenten Gästen zählen neben den Sussexes auch Ed Sheeran, 30, Elton John, 74, die Black Eyed Peas, Billie Eilish, 19, und die Band Coldplay.

Herzogin Meghans und Prinz Harrys Reise markiert nicht nur ihren ersten Auftritt nach der Geburt von Baby Lilibet, es ist auch das erste Mal, dass sich das Ehepaar nach ihrem Rücktritt als Senior Royals gemeinsam in der Öffentlichkeit zeigt. In den vergangenen Monaten haben wir die Sussexes nur in Videokonferenzen zusammen gesehen, öffentliche Events oder familiäre Veranstaltungen wie die Trauerfeier von Prinz Philip, †99, oder die Enthüllung der Diana-Statue nahm Prinz Harry alleine wahr.

Im "Big Apple" fühlt sich Meghan wohl

New York hat vor allem für die ehemalige Schauspielerin eine besondere Bedeutung – kein Wunder also, dass sie genau diesen Ort für ihr Comeback nach der Geburt gewählt hat. Im "Big Apple" feierte sie 2019 ihre luxuriöse Babyparty, wenige Monate später reiste sie extra von England aus nach Amerika, um ihre Freundin Serena Williams, 39, im US-Open-Finale zu unterstützen.

Verwendete Quellen: globalcitizen.org, dailymail.co.uk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.