Herzogin Meghan: Geheimer Anruf von Herzogin Meghan in London enthüllt

·Lesedauer: 2 Min.

Herzogin Meghan hat eine besondere Verbindung zu den Frauen der "Hubb Community Kitchen". Wie jetzt enthüllt wurde, steht die Frau von Prinz Harry weiterhin mit Beteiligten in Kontakt und drückte ihre Begeisterung für laufende Projekte in einem persönlichen Telefonat aus.

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan

Herzogin Meghan, 40, hat sich aus ihrem Zuhause in Montecito per Telefon zu einem Treffen der Frauen der "Hubb Community Kitchen" zugeschaltet. Die Frau von Prinz Harry, 37, unterstützt das Charity-Projekt seit ihrem Eintritt in die Königsfamilie im Jahr 2018.

Die Hubb ist eine Gemeinschaftsküche, die nach der Grenfell-Brandkatastrophe in London gegründet wurde, um Überlebende und Bedürftige mit einer warmen Mahlzeit zu unterstützen. Mittlerweile haben sich aus der Wohltätigkeitsorganisation mehrere separate Projekte gebildet, die Meghan mit ihrem überraschenden Anruf würdigte.

Herzogin Meghan: "Das Kochbuch hatte am Ende die Wirkung, die wir uns gewünscht haben"

Während ihres Telefonates erklärte die Herzogin von Sussex: "Wenn man sich an die Anfänge zurückerinnert, hatte man einfach keinen Platz zum Kochen, und die Leute vergessen, dass es genau darauf ankam, dass man die Mittel brauchte, um das zu tun, was man so gut kann."

Daraufhin kam die 40-Jährige auf das gemeinsame Kochbuch zu sprechen, das von den Frauen geschrieben wurde und für das Meghan das Vorwort lieferte. "Das Kochbuch hatte am Ende die Wirkung, die wir uns gewünscht haben, weil es genug Geld einbrachte, um euch all die Hilfe in der Küche zu geben, die ihr braucht", so die zweifache Mutter.

Meghan sprach ihr großes Lob für das Engagement aus, das bis heute bestünde und sogar gewachsen sei. Auch vier Jahre nach dem verheerenden Brand, bei dem 72 Menschen ums Leben kamen, versorgen die Frauen die Gemeinschaft mit Lebensmitteln und Gerichten. Mit den neuen Initiativen werden nicht nur Obdachlose versorgt, sondern auch Frauen, die vor häuslicher Gewalt fliehen sowie bedürftige Familien und Mitarbeitende des Gesundheitswesens.

Die Frauen sind von Meghans Unterstützung begeistert

Dass Herzogin Meghan weiterhin mit an Bord ist, bedeutet der Community viel. Ihre Unterstützung sei ein zentraler Punkt, der nicht nur Motivation spende, sondern auch Aufmerksamkeit mit sich bringe. "Zu hören, was Meghan über Hubb Kitchen sagt, gibt uns das Gefühl, dass wir das Richtige tun", erklärte Oyana Sinitsyna, eine der freiwilligen Mitarbeiterinnen, gegenüber "Standard".

Verwendete Quellen: standard.co.uk, hellomagazine.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.