Herzogin Meghan: Darum musste sie bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt so kichern

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Darüber musste Herzogin Meghan lachen: Eine Biene hatte Prinz Harry bei seiner Rede aus dem Konzept gebracht. (Bild: Dominic Lipinski/Pool Photo/AP Photo)

Herzogin Meghan ist kurz nach der royalen Hochzeit gut gelaunt. Ihren ersten öffentlichen Auftritt als Herzogin von Sussex bei Prinz Charles’ vorgezogener Geburtstagsparty genoss sie sichtlich. Ein Grund dafür war unter anderem der ungewollte Kampf zwischen dem Prinzen und einem störrischen Insekt.

Während der Lobrede auf seinen Vater wurde Prinz Harry nicht etwa von seiner bildschönen Frau abgelenkt – eine wilde Biene hatte sich zwischen die Partygäste gemischt. Der Herzog von Sussex versuchte, sich so lange wie möglich nicht von dem fröhlich herumsummenden Insekt stören zu lassen. Erst als es einen Sturzflug auf sein rechtes Ohr vornahm, musste er kurz innehalten. Bei seinen vergnügten Zuhörern entschuldigte er sich auf seine bekannt charmante Art mit den Worten: „Entschuldigung, diese Biene hat mich voll erwischt.“


„Sehr lustiger Moment vom Herzog von Sussex, beobachtet von seiner Frau. Er wird von einer Biene gestört, während er eine herzliche und witzige Rede zu Prinz Charles’ 70. Geburtstag hält.“

Herzogin Meghan, die wenige Meter von Prinz Harry entfernt stand, konnte es sich nicht verkneifen und musste bei dem lustigen Schauspiel kurz laut auflachen. Ihrem Schwiegervater, der dem Spektakel gar nicht so schnell folgen konnte, erklärte sie mit einer Handbewegung, dass sein Sohn am Rednerpult gerade mit einer Biene zu kämpfen hatte.

Herzogin Meghan erklärte ihrem Schwiegervater Prinz Charles und Stief-Schwiegermutter Herzogin Camilla, dass eine Biene ihren Ehegatten umflog. (Bild: AP Photo/KGC-178/STAR MAX/IPx)

Herzogin Meghan glänzte bei ihrem ersten Auftritt als neues Mitglied der britischen Monarchenfamilie mit dem richtigen Outfit: Sie hatte sich für ein champagnerfarbenes Kleid mit transparenten Ärmeln der Marke „Goat“ entschieden, das sie mit farblich abgestimmten Accessoires kombinierte.

Die royale Familie hatte etwa 6000 Vertreter von Wohltätigkeitsorganisationen und dem Militär zu einer vorgezogenen Geburtstagsfeier in den Buckingham-Palast eingeladen. Prinz Charles wird erst im kommenden November 70 Jahre alt, bevorzugte für diese Veranstaltung allerdings das schöne Frühlingswetter.