Herzogin Meghan betont ihren Babybauch in einem bodenlangen Glitzerkleid

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchten eine Veranstaltung des Cirque du Soleil. (Bild: Getty Images)

Die Kleiderwahl von Herzogin Meghan wird auf Schritt und Tritt beäugt – und meist gebührend gefeiert. Nun begeisterte die ehemalige Schauspielerin auf einer Abendveranstaltung in London in einer paillettenbesetzten Robe, die ihren immer größer werdenden Babybauch betonte.

Herzogin Meghan hat es geschafft, zur gefeierten Stilikone aufzusteigen. Die 37-Jährige glänzt sowohl im kostspieligen Designer-Outfit als auch im H&M-Umstandskleid, wie sie diese Woche bei einem Besuch einer Tierschutzorganisation unter Beweis stellte. Auf der Premiere der Cirque-du-Soleil-Show “Totem” in der Londoner Royal Albert Hall hat die Herzogin von Sussex an der Seite ihres Ehemanns nun erneut alle Blicke auf sich gezogen.

Das nachtblaue Kleid wurde von Designer Roland Mouret entworfen. (Bild: Getty Images)

Für die Charity-Aufführung griff Herzogin Meghan zu einem bodenlangen, nachtblauen Kleid des Designers Roland Mouret für rund 3.500 Pfund (umgerechnet etwa 3.950 Euro). Die Robe betonte ihren wachsenden Babybauch, der sie nicht davon abhielt, in High Heels zu schlüpfen. Unter ihrem Kleid blitzten Stilettos von Stuart Weitzman hervor. Kostenpunkt: 450 Pfund (umgerechnet rund 510 Euro).

Das Schmuckstück an Herzogin Meghans Handgelenk ist ein Erbstück von Prinzessin Diana. (Bild: Getty Images)

Schmuckstück mit emotionalem Wert

Neben einer Givenchy-Clutch stach jedoch besonders ein modisches Detail ins Auge: Die Herzogin trug einen Armreif, der einst Prinzessin Diana gehörte. Das Erbstück von Prinz Harrys Mutter wurde erstmals während der royalen Australienreise im Oktober an Meghan gesehen.


“Heute Abend besuchen der Herzog und die Herzogin von Sussex die Premiere von Totem des Cirque du Soleil, um Aufmerksamkeit und Spenden für die Arbeit von Sentebale zu generieren, durch die schutzlose Kinder und junge Menschen mit HIV im südlichen Afrika unterstützt werden.”

Prinz Harry trug zu seinem dunkelblauen Anzug eine burgunderfarbene Krawatte. Die Veranstaltung wurde zur Unterstützung der Wohltätigkeitsorganisation “Sentebale” ausgerichtet, die der Royal 2006 gemeinsam mit Prinz Seeiso von Lesotho ins Leben gerufen hat. “Sentebale” setzt sich für Kinder und junge Menschen in Lesotho und Botswana ein. In beiden Ländern gibt es sehr hohe HIV-Raten.

Auch diese Royal-Themen sind spannend:

Im Video: So günstig ist Herzogin Meghans Umstandskleid

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!