Herzogin Catherine: Sie tritt in die Fußstapfen von Prinz Philip

·Lesedauer: 2 Min.

Der Tod von Prinz Philip hat eine Lücke in die Königsfamilie gerissen. Nun liegt es an Herzogin Catherine, diese zu füllen, meint Royal-Expertin Katie Nicholl.

Herzogin Catherine und Prinz Philip im Juni 2016 in London.
Herzogin Catherine und Prinz Philip im Juni 2016 in London.

Die Ehefrau von Prinz William habe sich von "Waity Katie" zum "größten Gewinn" für die Royals entwickelt, sagt die Autorin im Gespräch mit "60 Minutes". Man habe erkannt, welche "Schlüsselfigur" Kate sei und stelle sie nun in den Mittelpunkt der PR-Maßnahmen für das Königshaus. Doch nicht nur in punkto Sympathie und Popularität sieht Katie Nicholl Herzogin Catherine, 39, ganz weit oben in der Hierarchie. "Ich denke Kate ist der Kleber. Genauso, wie der Herzog von Edinburgh immer derjenige war, der bei der Lösung familiärer Probleme half."

Herzogin Catherine hält die Familie zusammen

Dass sich Kate als Friedensstifterin eignet, hat man bei der Beisetzung von Prinz Philip, 99, im April 2021 gesehen. Nach dem Gottesdienst zeigten TV-Kameras sie im Gespräch mit Prinz Harry, 36. Als Prinz William, 38, dazu kam und sich die Trauergemeinde von der St. George's Kapelle auf den Weg nach Schloss Windsor machte, ließ sie sich zurückfallen und die Brüder unter sich sein.

Auch auf die Beziehung von Prinz Charles, 72, und William soll positiv eingewirkt haben. So ermutigte sie ihren Schwiegervater laut Insidern dazu, öfters auf Anmer Hall, dem Landsitz der Cambridges in Norfolk, vorbeizusehen. Verbinden will sie Vater und Sohn angeblich auch durch ein gemeinsames Hobby. Welches, sehen Sie hier.

Kate war es auch, die das bisher innigste Foto von Charles und William als Erwachsene aufnahm. Es wurde im Juli 2020 anlässlich des 38. Geburtstages von William veröffentlicht und zeigt, wie Charles lächelnd seinen Kopf auf die Schulter seines Sohnes bettet, während William seinem Vater liebevoll den Arm um die Schulter legt.

Queen Elizabeth mag die Ehefrau ihres Enkels

Auch die wichtigste Person in der Familie hat Kate von sich überzeugt: Queen Elizabeth, 95. Die Monarchin schätze die Professionalität, das Engagement und den Schwung, den die dreifache Mutter ins Königshaus bringe, sagen Insider. Den beiden wird demnach ein gutes und vertrautes Verhältnis nachgesagt.

Verwendete Quelle: mailonline.co.uk