Herzogin Catherine: So bodenständig zeigt sie sich sonst eher selten

·Lesedauer: 8 Min.

News über die Royals im GALA-Ticker: Herzogin Catherine beeindruckt bei einem Schnelligkeitstest +++ Charles Spencer lobt Enthüllung von Dianas Statue +++ Fußball bringt Prinz William und Prinz Harry wieder zusammen.

Herzogin Catherine
Herzogin Catherine

News über die Royals im GALA-Ticker

3. Juli 2021

Herzogin Catherine ist die Schnellste

Wie herrlich bodenständig! Herzogin Catherine, 39, hat sich bei einem Reaktionsspiel beim Tennisturnier in Wimbledon von ihrer ganz und gar menschlichen Seite gezeigt. Ein lustiges Video von ihrer beeindruckenden Perfomance ist jetzt auf dem Instagram-Account der Cambridges zu bewundern. Am Freitag (2. Juli 2021) besuchte die Frau von Prinz William, 39, das berühmte Tennisturnier und wagte sich am Rande gleich selbst an eine ganze neue Herausforderung. Bei dem Reaktionstest geht es darum, schnellstmöglich die aufblinkenden Buttons zu drücken. Und Kate gelang das bestens! Nicht einmal ihre High Heels und das elegante Jackett, das sie trug, konnten sie stoppen. Bei Instagram steht dazu geschrieben: "Hmmmm wie habe ich mich geschlagen?"

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Wir finden, das hat Herzogin Catherine hervorragend gemacht!

2. Juli 2021

Charles Spencer über die Enthüllung der Statue seiner Schwester: "Ein guter Tag"

Seit Wochen wird über die Enthüllung der Statue von Prinzessin Diana, †36, im "Versunkenen Garten" des Kensington Palastes berichtet, immer wieder stehen die Söhne der Prinzessin, Prinz Harry, 36, und Prinz William, 39, im Fokus der Berichterstattung. Jetzt meldet sich jedoch ein weiteres Familienmitglied anlässlich der Veranstaltung zu Wort. Dianas Bruder Charles Spencer, 57, stand ebenfalls auf der sehr kurzen Gästeliste und wohnte der Zeremonie zu Ehren des 60. Geburtstages seiner 1997 verstorbenen Schwester bei. Im Anschluss äußerte sich der 57-Jährige auf Twitter zu dem Ereignis.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Earl Spencer postet zwei Bilder in den sozialen Netzwerken. Auf dem ersten sieht man die gerade enthüllte Statue von Diana, auf dem zweiten posiert der Journalist gemeinsam mit seiner Schwester Jane Fellowes, 64. "Heute in Kensington. Ein guter Tag", schreibt Charles Spencer unter das Foto. In den Kommentaren gratulieren die Abonnent:innen des Earls der verstorbenen Diana zum Geburtstag und erinnern an die Prinzessin von Wales. "Ich liebe diese Statue von der beliebten und schmerzlich vermissten Prinzessin Diana", schreibt eine Nutzerin, eine andere fügt hinzu: "Sie wird nicht vergessen werden".

1. Juli 2021

Prinz William und Prinz Harry haben seit Tagen wieder Kontakt

Die britische Fußball-Nationalmannschaft hat Unglaubliches vollbracht. Nicht nur zogen die Spieler mit ihrem historischen 2:0-Sieg gegen Deutschland ins Viertelfinale der Europameisterschaft ein, der Sieg führte außerdem dazu, dass die Prinzen Harry, 36, und William, 39, wieder miteinander sprechen. Seit Harry und seine Frau, Herzogin Meghan, 39, im Januar 2020 als Senior-Royals zurücktraten und nach Amerika auswanderten, sollen die beiden Prinzen fast keinen Kontakt mehr miteinander gehabt haben. Am heutigen Donnerstag (1. Juli 2021) treffen die Brüder bei der Enthüllung der Statue ihrer Mutter Diana, †36, erstmals seit der Beerdigung von Prinz Philip, †99, im April 2021 wieder aufeinander.

"Es läuft immer noch nicht gut zwischen [Harry und William], aber es soll angeblich einen Austausch an Nachrichten gegeben haben, wobei es überwiegend um Fußball ging. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung", beschreibt eine Quelle gegenüber der britischen Zeitschrift "Daily Mail". Auch wenn die Annäherungen von Prinz Harry und Prinz William bislang nur per SMS und mutmaßlich nur zu Ehren ihrer Mutter Diana geschehen, so sind sie doch ein wichtiges Signal in Richtung des britischen Volkes.

30. Juni 2021

Queen Elizabeth erwartet Angela Merkel auf Schloss Windsor

Wie der Buckingham Palast bekannt gibt, wird Queen Elizabeth, 95, am Freitag, 2. Juli 2021, Bundeskanzlerin Angela Merkel, 66, auf Schloss Windsor zu einer Privataudienz empfangen. Es ist vermutlich das letzte Mal, dass die beiden Frauen in ihren Positionen aufeinandertreffen werden. Merkel absolviert derzeit ihre letzten Amtsreisen und wird sich von vielen Regierungschefs verabschieden – so nun auch von der Monarchin.

Wie Regierungssprecher Steffen Seibert erklärt, sei das Treffen auf dem Schloss "eine Ehre, über die sich die Bundeskanzlerin sehr freut." Worüber sich die Monarchin und die Bundeskanzlerin unterhalten werden, ist nicht bekannt. Bisher steht fest, dass der Termin am Nachmittag stattfindet. Während ihres Englandbesuches wird Angela Merkel darüber hinaus auch auf den britischen Premierminister Boris Johnson, 57, treffen. BS: Die Windsor-Termine 2021

Herzogin Catherine übernimmt Patenschaft für neues Marineschlachtschiff

Herzogin Catherine, 39, hat einen neuen Job! Das verrät Prinz William, 39, bei dem Besuch eines Werftgeländes in Glasgow, Schottland, am Dienstag (29. Juni 2021). In seiner Rede erklärt der 39-Jährige, dass seine Großmutter, Queen Elizabeth, 95, seine Ehefrau dazu ernannt hat, die Patenschaft für das neues Marineschlachtschiff HMS Glasgow zu übernehmen.

"Die Zuneigung meiner Familie zur Royal Navy ist wohlbekannt, und als ich die Arbeit sah, die hier heute stattfindet, dachte ich an meinen Großvater, den Herzog von Edinburgh. Er wäre fasziniert gewesen und hätte sich sehr darüber gefreut, zu sehen, wie solche Fortschritte in Fähigkeiten und Technologie in die Praxis umgesetzt werden", sagt Prinz William. "Ich freue mich sehr, heute bekannt geben zu können, dass die Verbindung meiner Familie zum Typ 26 noch viele Jahre andauern wird. Ihre Majestät, die Königin, hat die Ernennung meiner Frau Catherine zur Taufpatin des großartigen Schiffes, das wir draußen entstehen sehen, genehmigt – HMS Glasgow." "

Ich weiß, dass Catherine sich freuen wird, zu gegebener Zeit hier in Glasgow bei der Taufe dabei zu sein."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

29. Juni 2021

Prinz William und Herzogin Catherine: Mit Prinz George beim EM-Achtelfinale

Es ist das Ereignis des Tages: Insgesamt 45.000 Zuschauer dürfen am 29. Juni beim EM-Achtelfinale live im Wembley-Stadion dabei sein, darunter auch Prinz William, 39, Herzogin Catherine, 39, und Prinz George, 7. Auf der Tribüne feuern sie die englische Nationalmannschaft an. Vor allem für Prinz George ist das ein großer Tag, zwar hat George seinen Vater schon mehrfach zu Spielen von Aston Villa ins Stadion begleitet, es ist jedoch das erste Mal, dass er ein Spiel der englischen Nationalmannschaft live sieht.

Um auf Nummer sicher zu gehen, hält er sich stiltechnisch an seinen Papa. Mit gestreifter Krawatte, weißem Hemd und dunkelblauem Anzug lautet hier ganz deutlich die Devise: klassisch elegant, aber nicht zu extravagant. Herzogin Catherine fällt mit ihren roten Zara-Blazer dafür umso mehr auf.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

29. Juni 2021

Prinzessin Beatrice findet bewegende Worte

Prinzessin Beatrice, 32, erwartet aktuell ihr erstes Kind. Auftritte der Schwangeren werden immer seltener. Umso schöner, dass sich Beatrice nun in einer Videobotschaft für ein Kinderhospiz zeigt.

In dem kurzen Video bedankt sich die Prinzessin bei Pfleger:innen und Familien dafür, dass sie schwer kranken Kindern das bestmögliche Leben ermöglichen. "Als Schirmherrin von Forget Me Not Children's Hospice [...] möchte ich diesen Moment nutzen, um jeder einzelnen Familie und jedem einzelnen Betreuer zu danken, die den Menschen mit lebensverkürzenden Erkrankungen die dringend benötigte Unterstützung geben", so Prinzessin Beatrice. "Vielen Dank für all die Arbeit, die Sie leisten."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

In der Videobotschaft zeigt Prinzessin Beatrice nur ihren Oberkörper, den Babybauch hält sie gut versteckt. Trotzdem sieht man der 32-Jährigen das Glück, schon bald ihr erstes Kind im Arm halten zu können, deutlich an.

28. Juni 2021

Prinz Harrys Freunde schießen gegen Herzogin Meghan

Herzogin Meghan, 39, hat es aktuell nicht leicht: Nachdem bereits Anfang März 2021 erste Mobbing-Vorwürfe von Ex-Mitarbeiter:innen aus dem Palast gegen sie erhoben wurden, kündigten nun über zehn Angestellte an, gegen die Herzogin von Sussex aussagen zu wollen. Die Untersuchung des Palastes könnte also noch bis 2022 andauern, die unabhängige Anwaltskanzlei nimmt jede Aussage "sehr ernst". Und zu allem Überfluss hat das zuständige Gericht auch noch entschieden, dass das Medienunternehmen Associated Newspapers nach Meghans erstem Erfolg nun doch in Berufung gehen darf – ein Schock für die 39-Jährige.

Doch es kommt noch dicker. In Robert Laceys, 77, neuer Version des Enthüllungsbuches "Battle of Brothers: William, Harry and the Inside Story of a Family in Tumult" kommen einige unangenehme Details über die Herzogin ans Licht. So hat der Autor unter anderem mit Freunden von Prinz Harry, 36, über die einstige Schauspielerin gesprochen. Das Ergebnis: Harrys Freunde behaupten, dass Meghan "ein 500%iger Albtraum sein kann". Ihren Charakter beschreiben sie weiter als eine "Kombination aus Selbstdarstellung und Selbstmitleid." "Die nicht enden wollende PR. Sie ist einfach so ... amerikanisch!", werden Harrys Freunde weiter zitiert. Harter Tobak!

Royal-News der vergangenen Wochen

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: mirror.co.uk, Robert Lacey "Battle of Brothers: William, Harry and the Inside Story of a Family in Tumult", twitter.com, people.com, dailymail.co.uk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.