Das Herz eines Champions

Das Herz eines Champions
Das Herz eines Champions

Vor sieben Monaten gewann Koray Aldemir das wichtigste Pokerturnier der Welt. Das Main Event der World Series of Poker (WSOP) ist der Heilige Gral im Pokerbusiness. Ein riesiges Teilnehmerfeld, gigantisches Prestige und nicht zuletzt einen dicken Batzen Cash. Für den gebürtigen Berliner mit Wohnsitz Wien war das $8 Mio. Preisgeld für den Sieg zwar der größte Zahltag seiner Karriere, aber bereits zuvor hatte er mehr als $12 Mio. bei Turnieren gewonnen.

Bei der aktuellen WSOP erreichte er bereits zweimal den Finaltisch und konnte bei sechs Turnieren Preisgelder einfahren. Im umkämpften „Player of the Year Ranking“, eine Art Gesamtwertung der WSOP, belegt Aldemir momentan Rang 6.

Nächster Finaltisch im Visier

Und der Lauf ist noch nicht beendet. Im „Event #42: 100.000 High Roller No-Limit Holdem“ liegt der Weltmeister am Ende des ersten Tages auf Platz 3. Dabei hat er sich nach einem frühen ersten Ausscheiden ein weiteres Mal in das Turnier eingekauft (maximal ein sogenanntes Re-Entry ist möglich) und somit $200.000 investiert.

Die Liste der Spieler, die im Jahr nach ihrem Main Event ähnlich erfolgreich abschnitten ist klein. Seit dem Jahr 2000 besteht sie eigentlich nur aus einem Namen. Chris Ferguson gelangen im Jahr 2000 auch sechs Cashs. Im Schnitt gelingen den Champions im Folgejahr gerade mal 1.85 Cashs. Aldemir hat diesen Wert bereits mehr als verdreifacht und die WSOP hat noch nicht mal Halbzeit.

Die renommierte Poker-Plattform „Pokernews“ sieht ihn bereits als zukünftiges Mitglied der „Hall of Fame“.

Um so verwunderlicher, dass sich die Werbeindustrie bei Aldemir derzeit vornehm zurückhält. Die obligatorischen Werbepatches, die ansonsten selbst bei Poker No-Names oft die Brust der Spieler zieren, sucht man beim sympathischen 32-jährigen momentan vergebens. Wer noch mehr über Koray Aldemir erfahren will, dem seien seine Instagram-Stories (@kooraay90) empfohlen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.