Hertha-Trainer Magath warnt vor Bielefeld

Hertha-Trainer Magath warnt vor Bielefeld
Hertha-Trainer Magath warnt vor Bielefeld

Trainer Felix Magath vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC will sich vor dem Abstiegsduell bei Arminia Bielefeld nicht allzu sehr mit möglichen Klassenerhaltsszenarien beschäftigen. Mit dem 2:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart vom vergangenen Sonntag hätten die Berliner „keinesfalls schon Gold gewonnen“, sagte Magath am Donnerstag: „Wir sind auf dem Weg. Wir haben da vielleicht Bronze erreicht und können jetzt in Bielefeld noch Silber holen.“

Mit einem Sieg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) in Bielefeld hätte Hertha zumindest den Relegationsrang 16 sicher. Sollte Stuttgart parallel gegen den VfL Wolfsburg verlieren, wäre der Hauptstadtklub gerettet. In der Tabelle liegen die Berliner mit 32 Zählern auf Platz 15. Vier Punkte dahinter folgt der VfB. Danach kommt die Arminia (26), vor der Magath noch einmal warnte: "Das wird eine ganz harte Nuss in Bielefeld. Auf der Alm ist es sowieso schwierig zu spielen."

Keinen Austausch gab es derweil mit den Fans, nachdem die Hertha-Spieler gegen Stuttgart nicht in die Kurve gegangen waren. Dies war eine Reaktion auf die Vorkommnisse nach dem verlorenen Derby gegen Union Berlin, als aufgebrachte Ultras die Spieler aufgefordert hatten, die Trikots auszuziehen und vor der Ostkurve abzulegen. Vor dem letzten Heimspiel der Saison am 7. Mai gegen den FSV Mainz 05 „werden wir dann sicher Gespräche geführt haben und sehen, wie wir das dann lösen können“, sagte Magath.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.