Das will Boateng bei Hertha erreichen

·Lesedauer: 1 Min.
Das will Boateng bei Hertha erreichen
Das will Boateng bei Hertha erreichen

Neuzugang Kevin-Prince Boateng geht voll motiviert in die Aufgabe bei seinem Jugendklub Hertha BSC.

"Ich möchte nochmal Gas geben, ich freue mich auf die Bundesliga. Ich will Spaß haben", sagte der 34-Jährige am Freitag im Trainingslager in Neuruppin: "Ich glaube, das hat auch bei Hertha gefehlt in den letzten Jahren, dass die Fans ins Stadion gekommen sind und Spaß hatten."

Boateng, gebürtiger Berliner, hatte bis 2007 bei der Hertha gespielt, ehe er ins Ausland ging, allerdings auch zwischenzeitlich in Deutschland für Borussia Dortmund, Schalke 04 und Eintracht Frankfurt spielte.

Nach einer 14 Jahre langen Reise durch Fußball-Europa wechselte er in diesem Sommer zurück in die Hauptstadt. "Ich freue mich einfach auf mein erstes Spiel im Olympiastadion", sagte Boateng: "Es ist so lange her. Da kriege ich Gänsehaut, wenn ich dran denke."

Was genau mit dem jungen Hertha-Team in der kommenden Saison drin ist, vermochte Boateng noch nicht vorherzusagen. "Ich muss die Mannschaft kennenlernen und herauskristallisieren, was das Potenzial ist", sagte er: "Ziele setzen kann ich jetzt noch nicht. Dafür ist es viel zu früh. Auf jeden Fall ist es ein Ziel, eine bessere Saison zu spielen als letztes Jahr." In den vorigen beiden Spielzeiten hatten die Berliner lange gegen den Abstieg gekämpft.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.