Herrscher von Schardscha veröffentlicht die ersten 17 Bände des „Historischen Korpus der arabischen Sprache"

·Lesedauer: 5 Min.

SCHARDSCHA, Vereinigte Arabische Emirate, November 04, 2021--(BUSINESS WIRE)--Eine große historische und kulturelle Leistung wurde realisiert: Seine Hoheit Scheich Dr. Sultan bin Muhammad Al Qasimi, Mitglied des Hohen Rates und Herrscher von Schardscha, hat in Anwesenheit von Seiner Hoheit Scheich Sultan bin Ahmed Al Qasimi, Kronprinz und Stellvertretender Herrscher von Schardscha, die ersten 17 Bände des Historischen Korpus der arabischen Sprache veröffentlicht – das erste Projekt seiner Art, das 17 Jahrhunderte Entwicklung innerhalb der arabischen Sprache dokumentiert.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211104005951/de/

HH Ruler of Sharjah signs the copies of ‘Historical Corpus of the Arabic Language’ at the Sharjah International Book Fair (Photo: AETOSWire)

Die Bände des Korpus wurden vom Herrscher von Schardscha im Rahmen der Eröffnungszeremonie für die 40. Ausgabe der Sharjah International Book Fair (SIBF, Internationale Buchmesse Schardscha) am Dienstag (2. November) im Expo Centre Sharjah präsentiert. Anwesend waren zahlreiche arabische Minister, Präsidenten von Akademien der arabischen Sprache in der Region sowie mehrere arabische Gelehrte und Forscher. Seine Hoheit der Herrscher von Schardscha präsentierte bei dieser Gelegenheit ferner die offizielle Website Historischen Korpus der Arabischen Sprache (The Historical Corpus of the Arabic Language).

In seinem Grundsatzreferat bemerkte der Herrscher von Schardscha: „Arabisch ist eine der ältesten lebenden Sprachen. Wir sind hier, um Fachleute für die arabische Sprache zu feiern, die sich jahrelang getroffen haben, um die Wurzeln und Bedeutungen des Arabischen Alphabets zu dokumentieren. Wir haben mit einer schweren Aufgabe begonnen, um die Lücken zu überbrücken, die es in der Dokumentation der Sprache gegeben hat. Schließlich ist die Sonne über diesem schönen Korpus aufgegangen – der Frucht der Arbeit einer Reihe von Institutionen für die arabische Sprache in der Region."

Er fügte hinzu: „Die Rolle, die dieser detaillierte Korpus für die Aufklärung und Bildung von Studierenden, Forschenden und Linguistikfachleuten und auch von ganz privat Sprachbegeisterten spielen wird, wird enorm sein. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass es noch nie ein Projekt gegeben hat, das meine Aufmerksamkeit oder die Aufmerksamkeit der arabischen Linguistikfachwelt in unserer Region in gleichem Maße gefesselt hat wie dieses. Ich verfolge die Entwicklung der Arbeit aller an diesem Projekt Beteiligten mit und kann Ihnen versichern, dass wir in den kommenden Jahren noch einige weitere Bände veröffentlichen werden. Ich danke jedem Einzelnen von Ihnen dafür, dass Sie diesem Projekt zum Erfolg verholfen haben."

Der Herrscher von Schardscha sprach über die Online-Plattform und Smartphone-Apps, die entwickelt wurden, um den Historischen Korpus digital verfügbar zu machen und einfachen Zugriff auf diese Ressourcen von überall auf der Welt aus zu ermöglichen. Er signierte ferner bei der Eröffnungszeremonie der SIBF 2021 die Exemplare der Erstauflage des Historischen Korpus der Arabischen Sprache.

Die ersten Bände des Korpus sind den ersten fünf arabischen Buchstaben gewidmet: Hamza, ba, ta, tha und jeem. Dargestellt werden die Entwicklung in der vorislamischen Zeit, das islamische Zeitalter von Hijri-Jahr 1 bis 132, das Abbasiden-Kalifat von 133 bis 656 und das moderne Zeitalter von 1214 bis heute.

Spezielle Website

Die spezielle Website für den Historischen Korpus der Arabischen Sprache wird Gelehrten, Linguistikfachleuten, Forschenden und Sprachbegeisterten Zugriff auf die 17 Bände des Korpus von überall auf der Welt aus bieten.

Renommierte Fachleute für die Arabische Sprache aus der gesamten Region haben zusammengearbeitet

Der Korpus kam durch die Zusammenarbeit von Hunderten von Forschenden und Linguistikfachleuten, Herausgebern und Experten von zehn Akademien der arabischen Sprache aus der gesamten arabischen Welt unter der Leitung der Union der wissenschaftlichen arabischen Sprachakademien in Kairo, Ägypten, zustande. Die Akademie der Arabischen Sprache in Schardscha leitete den Exekutivausschuss für das Projekt. Der Korpus basiert auf einer Datenbank aus Quellen, die im Laufe der letzten vier Jahre zusammengetragen und digitalisiert wurde und aus 20.000 arabischsprachigen Büchern, Manuskripten, Quellen und historischen Dokumenten besteht, darunter alte Inschriften und archäologische Fundstücke.

Der Historische Korpus der Arabischen Sprache soll dazu dienen, zentrale Informationen über die Geschichte des arabischen Wortschatzes, die ursprüngliche Wurzel jedes Wortes und sämtlicher anderer Wörter zu liefern, die aus der Wurzel gebildet wurden, inklusive der klanglichen und phonetischen Veränderungen. Die Geschichte jedes Wortes wird nachverfolgt, und die erste Verwendung eines Wortes und dessen Weiterentwicklung vom vorislamischen Arabien bis in die moderne Zeit werden ermittelt. In dieser Hinsicht unterscheidet sich der Korpus von jedem anderen Wörterbuch, da darin lebende Verse des Heiligen Koran und der Hadithen des Propheten zitiert werden, Friede sei mit ihm.

Aufgezeigt wird ferner die Entwicklung arabischer Redewendungen und Ausdrücke im Laufe der Jahrhunderte, die Aufnahme neuer Wörter in die arabische Sprache wird dokumentiert, nicht mehr verwendete Wörter werden aufgelistet, und die Gründe hierfür werden erläutert. Daneben wird in dem Korpus die Entwicklung der Künste und Wissenschaften betrachtet, die direkt mit der Linguistik im Zusammenhang stehen, einschließlich Grammatik, Morphologie, Philologie, Phonetik, Rhetorik, Reimen und so weiter.

Enthalten sind zudem lexikalische Artikel zum Arabischen und zu dem Einfluss, den dieses auf andere semitische Sprachen wie Hebräisch, Akkadisch, Syrisch, Abessinisch und Amharisch hatte. Ein Fachausschuss erläuterte die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen arabischen Wörtern und den entsprechenden Wörtern in diesen Sprachen mit Beispielen und einer Dokumentation der Bibliografie und der Nachschlagewerke, die für das Projekt verwendet wurden.

Mehrere hohe Beamtinnen und Beamte waren bei der Vorstellung anwesend, darunter Scheich Nahyan bin Mubarak Al Nahyan, Minister der VAE für Toleranz und Koexistenz; Bodour Al Qasimi, Präsident der Internationalen Verleger-Union; Scheichin Hoor Al Qasimi, Präsidentin der Sharjah Art Foundation; Scheich Khalid bin Issam Al Qasimi, Vorsitzender des Amtes für Zivilluftfahrt in Schardscha; Scheich Salem bin Abdulrahman Al Qasimi, Leiter des Büros des Herrschers von Schardscha; Scheichin Nawar bint Ahmed Al Qasimi, Direktorin, SAF; Abdul Rahman bin Mohammad Al Owais, Minister der VAE für Gesundheit und Prävention.

Der Vorstellung der 17 Bände des Korpus wohnten ferner bei: Dr. Salah Fadl, Präsident der Arabischen Sprachakademie in Kairo; Dr. Mamoun Wajeeh, Wissenschaftlicher Leiter des Historischen Korpus der Arabischen Sprache; Dr. Abdulhamid Madkour, Generalsekretär der Union der wissenschaftlichen arabischen Sprachakademien und Generalsekretär der Arabischen Sprachakademie in Kairo.

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211104005951/de/

Contacts

Hussain Al Mulla
E-Mail: hussain.almulla@sgmb.ae
Telefon: +97156 3980067

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.