Hermann Gerland feiert VfB Stuttgart für Badstuber-Deal

Gerland hat den VfB aufgrund der Verpflichtung von Badstuber gelobt. Der Bayern-Co sieht den 28-Jährigen auf einer Stufe mit zwei Weltstars.

Holger Badstubers Ziehvater Hermann Gerland hat den VfB Stuttgart für die Verpflichtung des Verteidigers gelobt. Der Co-Trainer des FC Bayern sieht den 28-Jährigen auf einer Stufe mit Jerome Boateng und Mats Hummels.

"Holger ist schnell, er ist ausdauernd, kopfballstark in Abwehr und Angriff, zweikampfstark und hat eine hohe Passgenauigkeit. Er war schon als Nachwuchsspieler in allen Punkten gut oder sehr gut. Er war sehr früh ein kompletter Spieler", sagte Gerland der Stuttgarter Zeitung auf Badstuber angesprochen.

Dass die Schwaben aufgrund der Verletzungsgeschichte des gebürtigen Memmingers auch ein Risiko eingehen, sieht Gerland als nicht so problematisch. Die Verpflichtung sei vielmehr eine Chance für Stuttgart, da es ein Verletzungsrisiko ohnehin bei jedem Spieler gebe.

"Wenn der Holger gesund bleibt und an seine Qualitäten anknüpft, woran ich keinen Zweifel habe, dann hat der VfB einen überragenden Spieler verpflichtet, zu dem man ihm nur gratulieren kann. Da haben sie einen Riesenfang gemacht. Und ich gönne den Stuttgartern in diesem Fall was Gutes", so Gerland weiter.

Gerland schwärmt von Badstubers Pässen

Der Tiger kennt Badstuber schon eine Ewigkeit, hatte er doch mit dessen bereits verstorbenem Vater Hermann 1985 die Ausbildung zum Fußballlehrer gemacht. 2002 holte Gerland schließlich Holger Badstuber zu den Bayern.

"Jerome Boateng, Mats Hummels und der Holger - das war ja dieselbe Leistungskategorie. Das ist ein Top, Top, Top-Niveau, jeder mit seiner individuellen Stärke. Der Holger hat ein brillantes Passspiel. Wenn ich allein zurück denke, wie er den Ball mit links diagonal raus zu Arjen Robben gespielt hat. Der Ball kam wie an der Schnur gezogen. Wer kann so was außer ihm?", so Gerland.