Herbert Grönemeyer feiert "Mensch"-Jubiläum mit Konzerten

·Lesedauer: 1 Min.
 Herbert Grönemeyer will 20 Jahre "Mensch" feiern. (Bild: imago/serienlicht)
Herbert Grönemeyer will 20 Jahre "Mensch" feiern. (Bild: imago/serienlicht)

Musiker Herbert Grönemeyer (65, "Halt mich) kündigt eine Minitour an. Mit vier besonderen Auftritten will er das 20-jährige Jubiläum seines erfolgreichen Studioalbums "Mensch" im kommenden Jahr feiern.

Alte Musik wird gefeiert, neue angekündigt

"Wir haben festgestellt 'Mensch' wird 2022 20 Jahre alt und wir wollen unbedingt wieder auf die Bühne. Das Album handelte vom Aufbruch, vom Weg zum Meer und zurück ins Leben und das Barometer steht ähnlich und Lockerung passieren und wir dachten das passt!", erklärt er seinen Fans und Followern.

"Mensch" enthält unter anderem den gleichnamigen Song "Mensch" und die erfolgreiche Single "Der Weg". Herbert Grönemeyer wurde dafür mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Echo Pop als Künstler des Jahres national und für die Rock-Pop-Single des Jahres national.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Doch damit nicht genug: Komplett neue Musik und eine Tour sind ebenfalls in Planung. "Wir feilen gerade an einer neuen Platte und einer ausgiebigen Tour", so Grönemeyer. "Aber bis dahin wollten wir auf alle Fälle schon mal vier Konzerte spielen! Habt einen sonnigen, hellblauen und zuversichtlichen Sommer. Bis denn!", wünscht der gebürtige Göttinger.

Wo finden die vier Konzerte statt?

Die Tickets für die "20 Jahre MENSCH Jubiläumskonzerte" gibt es laut Grönemeyer ab dem 23. Juni 2021 im Presale und . Stattfinden werden sie im kommenden Jahr am 28. Mai in der Gelsenkirchener Veltins-Arena, am 31. Mai in der Berliner Waldbühne, am 4. Juni in der Leipziger Red Bull Arena und am 6. Juni im Hamburger Volksparkstadion.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.