Hennings verdirbt Kieler Party - Köln-Gerüchte um Anfang

Rouwen Hennings erzielte kurz vor Schluss den Ausgleich für Fortuna Düsseldorf

Holstein Kiel hat die Tabellenführung in der 2. Bundesliga erfolgreich verteidigt, die mögliche Herbstmeisterschaft jedoch zunächst verpasst. DATENCENTER: Die Tabelle)

Der Aufsteiger kam im Spitzenspiel gegen Verfolger Fortuna Düsseldorf zu einem 2:2 (0:1) und blieb damit im neunten Ligaspiel nacheinander ungeschlagen. Die Fortuna wartet dagegen bereits seit fünf Partien auf einen Sieg, bleibt nach 16 Spieltagen aber mit einem Punkt Rückstand im Windschatten des Spitzenreiters.

Anfang kommentiert Köln-Gerüchte

Während des Spiels sorgte eine Meldung des Express für Aufsehen, Kiels Trainer Markus Anfang könnte Nachfolger des unter Druck stehenden Peter Stöger zum 1. FC Köln werden. 

Anfang reagierte auf die Berichterstattung ausweichend und vermied ein klares Bekenntnis zu Kiel. "Zum jetzigen Zeitpunkt über irgendetwas zu reden, ist fehl am Platz", sagte der 43-Jährige bei Sky: "Wir sollten über die Leistung der Jungs und das Spiel reden und nicht über einzelne Personen."

Er verwies darauf, dass sein Vertrag bis 2019 nur für die 2. Bundesliga gilt und bezeichnet seinen Verbleib in Kiel als "wahrscheinlich".

Der starke Benito Raman (43.) hatte Düsseldorf vor 11.748 Zuschauern im Holstein-Stadion verdient in Führung gebracht, Kingsley Schindler (55.) und Dominick Drexler (70.) drehten die Partie, ehe Rouwen Hennings (85.) zum Endstand traf. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)

Kiel vergibt Chancen

Kiel vergab trotz deutlicher Überlegenheit in der zweiten Halbzeit den zehnten Saisonsieg. Zweimal hatten die Störche Pech: Aaron Seydel (28./50.) traf die Latte und den Außenpfosten - die Aluminiumtreffer Nummer 12 und 13 in dieser Saison.

Die Highlights des 16. Spieltags in Hattrick pur - die 2. Bundesliga am Sonntag ab 9 Uhr im TV auf SPORT1

Die Düsseldorfer kamen nach dem Seitenwechsel kaum noch vor das Tor der Hausherren und haderten mit Schiedsrichter Martin Petersen (Stuttgart), der ihrer Meinung nach Rafael Czichos (57.) mit Gelb-Rot hätte vom Platz stellen müssen.

Auch der Foulelfmeter von Marvin Ducksch, den Drexler im Nachschuss verwandelte, zog Diskussionen nach sich. Hennings belohnte die Fortuna in der Schlussphase für ihren aufopferungsvollen Kampf.