HelloFresh und Zalando im DAX: Beginnt jetzt eine neue Wachstumsära?

·Lesedauer: 2 Min.
DAX 40 kommt Börse Lockdown deutsche Aktien Börsenrallye

Nun ist es offiziell: Die Aktien von Zalando (WKN: ZAL111) und HelloFresh (WKN: A16140) kommen noch im September in den DAX. Ohne Zweifel ist das eine bedeutende Reform des heimischen Leitindex. Insgesamt kommen zu den bestehenden 30 Aktien schließlich zehn weitere dazu, womit rein mengenmäßig sich die Aktienanzahl auf 40 erhöht.

Beginnt für den DAX durch die Aufnahme von HelloFresh und Zalando jedoch eine neue Ära? Möglicherweise eine mit deutlich mehr Wachstumscharme? Eine absolut interessante Frage, die wir ein wenig differenzierter beantworten wollen. Zeit könnte ein wichtiger Schlüssel für diese These sein. Wobei sich im Moment die Ausgangslage vielleicht eher kaum verändert.

HelloFresh und Zalando im DAX: Wachstumsära?

HelloFresh und Zalando im DAX verleihen dem Index natürlich einen gewissen Wachstumscharme. Allerdings sollten wir schon hier eine wesentliche Unterscheidung festhalten. Nämlich, dass der Leitindex dadurch zwar differenziertere Chancen für Investoren, die auf Einzelaktien setzen, ermöglicht. Aber auch, dass sich im Index vielleicht wenig verändert.

Natürlich besitzen HelloFresh und Zalando ein wenig Gewicht. Wenn wir die Marktkapitalisierungen in Höhe von 16,2 Mrd. Euro bei dem Kochbox-Versandhandel sowie 25 Mrd. Euro bei dem Fashion-E-Commerce-Akteur berücksichtigen, ist eine gewisse Größe nicht zu leugnen. In unserem heimischen Leitindex ist das jedoch gewiss nicht die Seltenheit.

Wenn wir die Marktkapitalisierungen von SAP und Volkswagen im Vergleich sehen, fällt trotzdem ein bedeutender Größenunterschied auf. Der Börsenwert der beiden DAX-Schwergewichte beläuft sich zusammengenommen auf 275,2 Mrd. Euro. Oder anders ausgedrückt: Die DAX-Aufsteiger HelloFresh und Zalando besitzen zusammengenommen einen Anteil von ca. 15 % gemessen am Börsenwert dieser beiden Schwergewichte.

Die Behauptung, dass für ETF-Investoren plötzlich viel mehr Wachstumscharme im DAX durch Zalando und HelloFresh vorhanden ist, könnte daher schwierig sein. Mit Blick auf die Performance können die Neuaufsteiger jedenfalls rein quantitativ den Punktestand eher geringfügig beeinflussen. Eine erste, potenziell wichtige Erkenntnis für den Moment.

Kommt Zeit, kommt Gewicht?

Mit etwas Zeit könnten HelloFresh und Zalando jedoch grundsätzlich Gewicht bekommen. Wenn die Wachstumsgeschichten ihr Momentum und ihren Wachstumspfad beibehalten, könnten sie womöglich weiter in der inneren Gewichtungsliste aufsteigen. Sowie mehr Börsengewicht innerhalb des DAX erhalten. Vielleicht ist die Veränderung kurzfristig mit Blick auf den Wachstumscharme daher marginal. Langfristig orientiert könnte sich jedoch dadurch etwas verändern.

Das ist eine Entwicklung, auf die man natürlich setzen kann. Wer jetzt jedoch auf den breiten Index setzen möchte, sollte bedenken: Andere DAX-Schwergewichte sind für die Indexperformance wesentlicher. Über die nächsten Jahre oder vielleicht Jahrzehnte könnte sich das auch durch HelloFresh und Zalando verändern. Eine interessante Entwicklung, die im September dieses Jahres vielleicht ihren Ursprung nimmt.

Der Artikel HelloFresh und Zalando im DAX: Beginnt jetzt eine neue Wachstumsära? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.