Hellofresh hebt Jahresprognose an - Erstes Quartal überraschend stark

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der Kochboxenversender Hellofresh <DE000A161408> schaut nach einem überraschend guten Jahresstart noch optimistischer auf 2021. Das Umsatzwachstum werde bei 35 bis 45 Prozent liegen, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in Berlin mit. Zuvor war Hellofresh von 20 bis 25 Prozent ausgegangen. Die währungsbereingte Ebitda-Marge (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) sieht die Firma nun bei zehn bis zwölf nach bisher neun bis zwölf Prozent. Laut Hellofresh werden damit die Erwartungen von Analysten übertroffen.

Ebenfalls besser als von Experten erwartet sei vorläufigen Berechnungen zufolge das erste Quartal verlaufen, hieß es weiter. Der Umsatz dürfte von knapp 700 Millionen Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf bis zu fast 1,5 Milliarden Euro geklettert sein. Das Ebitda werde sich zwischen 155 und 165 Millionen Euro bewegen (Vorjahr: 63,1).

Anleger zeigten sich erfreut. Auf der Handelsplattform Tradegate legte der Aktienkurs von Hellofresh zuletzt um knapp drei Prozent. Die endgültigen Zahlen will das Unternehmen am 4. Mai veröffentlichen. Diese könnten von den oben genannten Daten abweichen.