HelloFresh-Aktie: Auf zu neuen Rekorden

Dennis Zeipert, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX

Die HelloFresh-Aktie (WKN: A16140) hat seit Mitte Februar erst mal eine Verschnaufpause eingelegt. Vom frischen Allzeithoch ging es zeitweise um fast 30 % bergab. Doch in den letzten Wochen kam dann die Gegenbewegung, die in den vergangenen Tagen noch mal stark an Kraft gewonnen hat. Allein in dieser Woche hat der Kurs um knapp 10 % auf aktuell 69,12 Euro zugelegt (Stand: 08.04.2021). War der Kursrückgang also übertrieben? Könnte es jetzt vielleicht sogar ein neues Allzeithoch geben? Werfen wir einen Blick auf die aktuelle Situation des Unternehmens.

HelloFresh profitiert von verlängertem Lockdown

Seit Mitte Februar hat die HelloFresh-Aktie unter der Unsicherheit gelitten, wie sich das Kundenverhalten nach dem Ende des Lockdowns ändern wird. Werden die Kunden massenhaft ihre Abos kündigen?

Das wäre für HelloFresh eine Katastrophe. Denn um die im vergangenen Jahr massiv gestiegene Nachfrage bedienen zu können, wurde die Kapazität stark ausgeweitet. Würde die Nachfrage jetzt auf einmal einbrechen, würde wohl auch der Gewinn deutlich schrumpfen. Denn die Fixkosten für den Betrieb der Produktionsstätten lassen sich nicht so einfach wieder senken. Das könnte dazu führen, dass die Marketingausgaben angehoben werden müssen, um neue Kunden zu locken.

Dafür gibt es bisher aber keine Anzeichen. Wahrscheinlicher ist deshalb, dass ein großer Teil der Kunden weiter bei HelloFresh bestellen wird. Im Vergleich zum vergangenen Jahr dürfte das Wachstum aber trotzdem stark nachlassen. Denn anstatt der ursprünglich geplanten 20 % Wachstum sind es am Ende 111 % geworden. Dieses gigantische Wachstum lässt sich nicht auf Dauer halten.

Wird die Prognose erhöht?

Die Zahlen für das erste Quartal werden zwar erst in einigen Wochen veröffentlicht, vor einigen Wochen gab es aber schon die ersten Hinweise. Demnach dürfte auch dieses Quartal mit hervorragenden Zahlen überzeugen. Das Management rechnet mit einem Umsatzanstieg jenseits von 70 % im Vergleich zum Vorjahresquartal! Dabei ist der Umsatz damals schon um knapp 65 % gestiegen.

Scheinbar wird HelloFresh vorerst weiter auf der Erfolgswelle reiten können. Abzuwarten bleibt, ob sich der Trend auch im restlichen Jahr weiter fortsetzen wird. Denn das erste Quartal war im vergangenen Jahr noch das schwächste. Im Laufe des Jahres könnte die Wachstumsrate also durchaus ein gutes Stück niedriger liegen. Dazu passt die sehr vorsichtige Prognose, die ein Umsatzwachstum von etwa 20 % vorsieht. Aber vielleicht muss die Prognose, ähnlich wie im vergangenen Jahr, noch das eine oder andere Mal nach oben korrigiert werden.

Der Ausblick wird über neue Rekorde entscheiden

Spannend bleibt auch, wie sich der Gewinn entwickeln wird. HelloFresh ist erst seit knapp über einem Jahr profitabel und hat bereits angekündigt, dass die Gewinnmarge in diesem Jahr leicht sinken dürfte. Gleichzeitig wird in diesem Jahr sehr viel Geld investiert, was auch den Cashflow drücken könnte. Sollte das Umsatzwachstum aber doch stärker ausfallen, als bisher prognostiziert, könnte der Gewinn dennoch weiter steigen. In diesem Fall könnte die Rekordjagd munter weitergehen.

Der Artikel HelloFresh-Aktie: Auf zu neuen Rekorden ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt HelloFresh-Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021