Helene Fischer und ihr Ex kommen sich wieder ganz nah

Leipzig (dpa) - Gezückte Handykameras, kreischende Fans und sogar ein eigener Countdown: Nach ihrer Babypause ist Schlagersängerin Helene Fischer (37) wieder live vor einem Millionenpublikum im Fernsehen aufgetreten - ausgerechnet bei einer Show ihres Ex-Freundes Florian Silbereisen (40).

Der Moderator kündigte die Sängerin bei der Samstagabendsendung «Das große Schlagercomeback» im Ersten mit einem Countdown und den Worten an: «Ich bin und bleibe ihr Fan.»

«Das ist so schön! Hallo ihr Lieben!», begrüßte Fischer ihre Fans, die sie mit Bannern wie «Helene forever» oder «Unser Phänomen ist zurück» in der Glashalle der Leipziger Messe erwartet hatten. «Das ist eine gute Energie, das ist es doch», sagte sie zum Publikum. Definitiv freue sie sich wieder auf die ganz großen Bühnen, erzählte sie Silbereisen später in der Live-Sendung. Die Vorbereitungen für ihr «größtes Konzert überhaupt» am 20. August in München und ihre Tour mit insgesamt 70 Shows im nächsten Jahr liefen jetzt schon.

Privat mag es Helene bequem

Die Schlagersängerin zeigte sich auf der Bühne in einem schwarzen Einteiler und mit glitzernden Ohrringen - dies sei aber nicht unbedingt ihr privater Geschmack, antwortete sie Silbereisen, als er eine Zuschauerfrage stellte. «Privat bin ich ganz, ganz anders gestrickt.» Am liebsten trage sie Jeans und T-Shirt. «Dann ist man schon schön angezogen, fertig aus».

Laut dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) war Fischer zuletzt 2019 bei einer Show von Silbereisen zu sehen. Sie war damit nicht der einzige Gast, der nach längerer Pause wieder einen großen Auftritt im Fernsehen hatte: Auch ESC-Legende Nicole («Ein bisschen Frieden») meldete sich nach ihrer Krebserkrankung wieder auf der TV-Bühne zurück. «Ich bin einfach nur froh, dass es vorbei ist und ich wieder richtig nach vorne schauen kann», betonte die 57-Jährige, die ihr neues Lied «Ich bin zurück» präsentierte.

Nicoles Combeback

Es gehe ihr mittlerweile wieder richtig gut. «Es tut gut, euch alle wiederzusehen», sagte Nicole sichtlich gerührt. Auch einige Fans hatten Tränen in den Augen. Die Sängerin, die bürgerlich Nicole Seibert heißt, machte im April ihre Brustkrebserkrankung öffentlich, nachdem sie im Dezember 2020 die Diagnose bekommen hatte.

Rund anderthalb Jahre lang war die Sängerin laut Angaben des MDR daher von der Bildfläche verschwunden. Genau 40 Jahre nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 1982 (damals: Grand Prix Eurovision de la Chanson) präsentierte Nicole auch ihren Hit «Ein bisschen Frieden» auf der Bühne. «Auch heute, vier Jahrzehnte später, wünschen wir uns alle ein bisschen Frieden», sagte Silbereisen.

Ebenfalls nach längerer TV-Pause zurück auf der Bühne war Pop-Sängerin Nena (62), die während der Corona-Pandemie mehrfach für Aufsehen gesorgt hatte. So hatte sie etwa mit einem Post auf Instagram Diskussionen über mögliche Verschwörungstheorien ausgelöst, aber betont, dass sie nicht als Corona-Leugnerin verstanden werden wolle. In sozialen Netzwerken erntete ihr Auftritt bei Silbereisen sowohl Kritik wie Lob aus verschiedenen Lagern.

Bei der mehr als dreistündigen Eurovision-Sendung von MDR, BR und ORF war neben Stars wie Maite Kelly, Vicky Leandros, Ross Antony und Beatrice Egli auch Schlagersänger Jürgen Drews («Ein Bett im Kornfeld») zu sehen. Der 77-Jährige hatte erst kürzlich bei einer Show von Silbereisen angekündigt, sich am Ende des Jahres von der Bühne zu verabschieden. Daraufhin seien viele liebe Nachrichten seiner Fans gekommen, erzählte seine Ehefrau Ramona Drews. «Die Reaktionen waren wahnsinnig überwältigend. Das war unglaublich und sehr berührend.»

Ein nicht ganz alltäglicher Gast in einer deutschen Schlagershow war die US-Sängerin und Songwriterin Anastacia («I'm Outta Love»), die im Oktober auch in Deutschland auf Tour geht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.