Held von Nashville

Bei einer Schießerei im US-Bundesstaat Tennessee hat der 29-jährige James Shaw Jr. dem mutmaßlichen Täter mit bloßen Händen das Gewehr entrissen. Der Amokschütze Travis Reinking hatte zuvor vier Menschen getötet und vier weitere verletzt. Reinking hatte das Feuer in einem Restaurant in der Nähe von Nashville eröffnet. Nach Behördenangaben erschoss er zwei Menschen auf dem Parkplatz des Restaurants, stürmte dann nach drinnen und feuerte weiter bevor Shaw ihm die Waffe entzog und somit höchstwahrscheinlich ein schlimmeres Blutbad verhinderte.

„Ich habe ihn mit der Drehtür geschlagen. Die Waffe war ein bisschen eingeklemmt und nach unten gedrückt. Wir haben uns etwas gerauft bis ich es geschafft habe mit einer Hand an die Waffe zu kommen. Ich habe sie ihm weggenommen und über den Tresen geschmissen,“ so Shaw.

Den Schützen habe Shaw aus dem Restaurant „Waffel House“ gezerrt, dieser rannte daraufhin weg. Für die Menschen in Nashville ist Shaw ein Held.