Held Podolski mit Tsubasa-Schuhen

Lukas Podolski (l.) gewann mit Vissel Kobe 2:0 gegen Sapporo

Lukas Podolski hat gleich bei seinem ersten Spiel für Vissel Kobe mächtig Eindruck gemacht - und bei seinen neuen Anhängern für Euphorie gesorgt.

Nicht nur sein Doppelpack, den der deutsche Weltmeister beim 3:1-Sieg gegen den Abstiegskandidaten Omiya Ardija erzielte, sorgte für Aufsehen.

Auch sein Schuhwerk dürfte die Kobe-Fans erfreut haben: Für seine Premiere wählte Podolski Schuhe mit dem Aufdruck von Captain Tsubasa aus.


Captain Tsubasa ist ein Comic-Held, der in Japan bereits in der 80er Jahren im TV zu sehen war. Unter dem Titel Die tollen Fußballstars war die Serie auch im deutschen Fernsehen zu sehen und sehr erfolgreich.

"Das ist richtig geil"

Ein großer Fan von japanischen Comic-Fußballhelden ist übrigens auch Sascha Mölders. 

Auf der Armbeuge des jetzigen 1860-Stürmers prangt neuerdings Gregor. Dieser ist ebenfalls ein Anime-Held, der allerdings aus der Serie "Kickers" stammte - einer japanischen Zeichentrickserie aus den 90er-Jahren


Ein Tattoo von Captain Tsubasa hat Podolski noch nicht - dennoch ist der frühere Kölner schon jetzt ein Star bei den Vissel-Fans.

Im Publikum waren viele Deutschland- und Köln-Fahnen zu sehen. Unterstützung ist dem "Kölsche Jung" also auch im Land des Lächelns gewiss. Und die japanische Presse feierte den "Retter" der Mannschaft, den "Weltmeister-Warrior".

"Es ist perfekt gelaufen! Im ersten Spiel einen Doppelpack zu schaffen, das ist richtig geil", sagte Podolski nach seinem Traum-Debüt. Am kommenden Samstag soll bei Kashiwa Reysol der Nachschlag erfolgen.